Consiglio per concerto

Lob und Klage

Lob und Klage

Der A Cappella Chor Zürich singt Werke von Palestrina bis Pärt.

Sa, 25.9.2021, 19.30 Uhr
Stadkirche St. Martin, Rheinfelden

More...
CHAARTS Chamber Artists am Frag-Art Jubiläum

CHAARTS Chamber Artists am Frag-Art Jubiläum

Mi, 22.09.2021

19:30 Uhr

Konzertsaal Solothurn, Solothurn (CH)

More...
Schatzkammer Schweizer Sinfonik

Schatzkammer Schweizer Sinfonik

Sa, 25.09.2021, 19.30 Uhr Festsaal Kloster Muri
Swiss Orchestra
Marie-Claude Chappuis, Mezzosopran

More...
Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Erhalten Sie 50 % auf alle Konzert-Tipps für begrenzte Zeit!

Eine Woche Konzert-Tipp für nur 75.--

Zögern Sie nicht und melden Sie sich!

More...
Hommage an Komponist Robert HP Platz zum 70. Geburtstag

Hommage an Komponist Robert HP Platz zum 70. Geburtstag

Das vielfältige Wirken von Robert HP Platz in drei Konzerten:
25.09.2021 St. Peter Köln, (D)
09.10.2021 St. Bernhard Baden-Baden, (D)
10.10.2021 Alte Synagoge Essen, (D)

More...
Camerata Zürich 1. Abonnementskonzert

Camerata Zürich 1. Abonnementskonzert

Werke von Bach
Edward Staempfli und Mozart mit dem Klavierduo Soós-Haag
In der Tonhalle am See

More...

Intervista corrente

thibaudet klein

Intervista in tedesco con Stanley Dodds

all' intervista...

Verbier Festival trotz Corona-Ausbruch gestartet

Mit einem kurzfristig geänderten Programm hat in den Schweizer Alpen das Verbier Festival seine Eröffnung gefeiert. Das Publikum in der Salle des Combins spendete am Freitagabend nach zwei Konzerten des Festival-Kammerorchesters unter Leitung von Valery Gergiev begeisterten Applaus.

Valery Gergiev

Valery Gergiev

Das ursprünglich eingeplante Verbier Festival Orchestra musste wegen etwa 20 Corona-Fällen unter den rund 100 Mitgliedern vorzeitig abreisen. Stattdessen spielte das Kammerorchester das Konzert Nr.1 von Dmitri Schostakowitsch für Klavier, Trompete und Streichorchester sowie die 1. Sinfonie von Sergej Prokofjew. Als Solisten traten der Pianist Denis Matsuev und der Trompeter Timur Martynov auf. Beim zweiten Konzert des Abends stand neben der Sinfonie von Prokofjew das 3. Klavierkonzert von Ludwig van Beethovens auf dem Programm.

Es werde noch lange dauern, bis die Narben des letzten Jahres geheilt seien, sagte Festivaldirektor Martin T:son Engstroem, der sich in seiner Begrüßungsansprache auf die Folgen der Pandemie bezog. Wegen der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen kann der Konzertsaal, der bis zu 1.700 Zuschauer fasst, nur zu zwei Dritteln besetzt werden.

Während der Probenphase des Orchesters waren mehrere Infektionsfälle aufgetreten. Die positiv auf das Virus getesteten Musiker kamen umgehend in Isolation, ihre Kontaktpersonen wurden unter Quarantäne gestellt. Das später angereiste Kammerorchester ist eine eigenständige Formation, der ehemalige Orchestermitglieder angehören.

Das Sinfonieorchester des Festivals sollte bei dem bis 1. August dauernden Festival eigentlich an insgesamt sechs Abenden auftreten, unter anderem bei konzertanten Aufführungen von Giacomo Puccinis Oper "La fanciulla del West" und dem zweiten Akt von Richard Wagners "Tristan und Isolde". Diese Abende sollen nach Veranstalterangaben zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Utilizziamo i cookie sul nostro sito Web. Alcuni di essi sono essenziali per il funzionamento del sito, mentre altri ci aiutano a migliorare questo sito e l'esperienza dell'utente (cookie di tracciamento). Puoi decidere tu stesso se consentire o meno i cookie. Ti preghiamo di notare che se li rifiuti, potresti non essere in grado di utilizzare tutte le funzionalità del sito.