Consiglio per concerto

Trio SORA aus Paris

Trio SORA aus Paris

09.05.2021 | 17:00 Uhr
Konzertsaal Solothurn, Solothurn (SO)

More...
Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Erhalten Sie 50 % auf alle Konzert-Tipps für begrenzte Zeit!

Eine Woche Konzert-Tipp für nur 75.--

Zögern Sie nicht und melden Sie sich!

More...

Intervista corrente

Gotthard Odermatt

Intervista in tedesco con Gotthard Odermatt

all' intervista...

Tonhalle Düsseldorf vergibt zwei Menschenrechtspreise

Die Tonhalle Düsseldorf verleiht ihren Menschenrechtspreis an zwei Initiativen. Die Auszeichnung geht für 2020 an den Wiener Verein Mimikama und für 2021 an die Bewegung "Fridays for Future". Die Corona-Krise zeige mit Nachdruck, wie wichtig deren Arbeit ist, sagte der Chefdirigent der Düsseldorfer Symphoniker, Ádám Fischer, laut einer Mitteilung vom Freitag. Mimikama kämpft seit 2011 gegen Fake News im Internet, bei "Fridays for Future" setzen sich Kinder und Jugendliche weltweit für den Klimaschutz ein.

Mimikama, Fridays for Future

Mimikama, Fridays for Future

"Die Freiheitsrechte stehen in diesen Tagen besonders auf dem Prüfstand", erklärte Fischer, der die Empfänger des mit 10.000 Euro dotierten Preises jeweils selbst auswählt. "Wie kann die Meinungsfreiheit gewahrt bleiben, wenn Falschmeldungen und Verschwörungstheorien auf dem Vormarsch sind? Inwieweit sind die Menschen fähig, auf persönliche Freiheiten zu verzichten, um dem Interesse der Gemeinschaft zu dienen - sei es für den Schutz von vulnerablen Gruppen in der Pandemie oder für den Schutz des Klimas für nachfolgende Generationen? Wenn die Menschheit nicht lernt, Freiheitsrechte nicht zu missbrauchen, dann ist die Freiheit insgesamt in Gefahr." Der Dirigent engagiert sich seit Jahren für Freiheit und Menschenrechte.

Wegen der Corona-Pandemie musste das Konzert zur Verleihung des Preises 2020 ausfallen. In diesem Jahr findet es am 14. März in der Tonhalle Düsseldorf statt.

Der Menschenrechtspreis wird seit 2016 verliehen. Die bisherigen Preisträger sind die Organisation "Ärzte ohne Grenzen", das Flüchtlingslager Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos, der amerikanische Investor George Soros und die Ärzteinitiative "Praxis ohne Grenzen".

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Utilizziamo i cookie sul nostro sito Web. Alcuni di essi sono essenziali per il funzionamento del sito, mentre altri ci aiutano a migliorare questo sito e l'esperienza dell'utente (cookie di tracciamento). Puoi decidere tu stesso se consentire o meno i cookie. Ti preghiamo di notare che se li rifiuti, potresti non essere in grado di utilizzare tutte le funzionalità del sito.