Consiglio per concerto

Musikalischer Höhenflug auf zwei Flügeln

Musikalischer Höhenflug auf zwei Flügeln

So, 31.10.2021

17:00 Uhr

Konzertsaal Solothurn, Solothurn (CH)

More...
«Vivaldi Nuevo»

«Vivaldi Nuevo»

Vivaldis 4 Jahreszeiten für junge Ohren. Klassik neu erfahren statt nur zuhören.
Sa. 30.10.2021 20:00
Kaisersaal, Theater Fauteuil, Basel

More...
Zubin Mehta & Maggio Fiorentino mit Schubert und Beethoven

Zubin Mehta & Maggio Fiorentino mit Schubert und Beethoven

Fr. 05.11.2021
19:30 Uhr
Festsaal Kloster Muri (CH)

More...

Intervista corrente

thibaudet klein

Intervista in tedesco con Rafael Rosenfeld

all' intervista...

Polnische Sopranistin Teresa Żylis-Gara gestorben

Die polnische Sopranistin Teresa ?ylis-Gara ist tot. Sie starb im Alter von 91 Jahren, wie die Polnische Nationaloper am Samstag in Warschau mitteilte. "Eine Künstlerin mit außergewöhnlichem Talent, Charisma und Energie ist gegangen", hieß es in einem Nachruf. Der polnische Kulturminister Peter Glinski würdigte sie auf Twitter als "Polens berühmteste Sopranistin, Legende der Opernszene, Popularisatorin polnischer Musik und Pädagogin".

Teresa ?ylis-Gara (1930-2021)

Teresa ?ylis-Gara (1930-2021)

1930 in Landwarów (heute Lentvaris in Litauen) geboren, studierte ?ylis-Gara am Konservatorium in Lodz. 1954 wurde sie Solistin der Staatlichen Philharmoniker Kraków. Auf der Opernbühne debütierte sie 1956 als Halka in der gleichnamigen Oper von Stanis?aw Moniuszko. 1960 erhielt sie einen 3. Preis beim ARD-Musikwettbewerb. Kurz darauf wurde sie Solistin an den Theatern in Oberhausen und Dortmund sowie an der Deutschen Oper am Rhein. Nach Debüts an der Pariser Oper und der Royal Opera London sang sie in San Francisco. 1968 trat sie an der Metropolitan Opera New York auf und gehörte bis 1984 zu deren Ensemble. Zudem gastierte sie an vielen anderen Opernhäusern der Welt und trat bei den renommiertesten Musikfestivals auf.

?ylis-Garas Repertoire umfasste große Rollen in Opern von Mozart, Verdi, Puccini, Strauss, Tschaikowsky und anderen. Zu ihren Bühnenpartnern zählten Carlo Bergonzi, José Carreras, Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und Montserrat Caballé. Neben den Opernpartien trat ?ylis-Gara auch als Lied-, Konzert- und Oratoriensängerin auf. In den letzten Jahren wirkte sie als Pädagogin. Für ihre Verdienste erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Musikakademien in Breslau (2004) und Lodz (2016), den polnischen Staatsorden Polonia Restituta und wurde 2012 zum Offizier der Ehrenlegion der Französischen Republik ernannt.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Utilizziamo i cookie sul nostro sito Web. Alcuni di essi sono essenziali per il funzionamento del sito, mentre altri ci aiutano a migliorare questo sito e l'esperienza dell'utente (cookie di tracciamento). Puoi decidere tu stesso se consentire o meno i cookie. Ti preghiamo di notare che se li rifiuti, potresti non essere in grado di utilizzare tutte le funzionalità del sito.