Consiglio per concerto

Hommage an Komponist Robert HP Platz zum 70. Geburtstag

Hommage an Komponist Robert HP Platz zum 70. Geburtstag

Das vielfältige Wirken von Robert HP Platz in drei Konzerten:
25.09.2021 St. Peter Köln, (D)
09.10.2021 St. Bernhard Baden-Baden, (D)
10.10.2021 Alte Synagoge Essen, (D)

More...
Camerata Zürich 1. Abonnementskonzert

Camerata Zürich 1. Abonnementskonzert

Werke von Bach
Edward Staempfli und Mozart mit dem Klavierduo Soós-Haag
In der Tonhalle am See

More...
Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Erhalten Sie 50 % auf alle Konzert-Tipps für begrenzte Zeit!

Eine Woche Konzert-Tipp für nur 75.--

Zögern Sie nicht und melden Sie sich!

More...
Lob und Klage

Lob und Klage

Der A Cappella Chor Zürich singt Werke von Palestrina bis Pärt.

Sa, 25.9.2021, 19.30 Uhr
Stadkirche St. Martin, Rheinfelden

More...
CHAARTS Chamber Artists am Frag-Art Jubiläum

CHAARTS Chamber Artists am Frag-Art Jubiläum

Mi, 22.09.2021

19:30 Uhr

Konzertsaal Solothurn, Solothurn (CH)

More...
Schatzkammer Schweizer Sinfonik

Schatzkammer Schweizer Sinfonik

Sa, 25.09.2021, 19.30 Uhr Festsaal Kloster Muri
Swiss Orchestra
Marie-Claude Chappuis, Mezzosopran

More...

Intervista corrente

thibaudet klein

Intervista in tedesco con Stanley Dodds

all' intervista...

Jurowski weiter beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Vladimir Jurowski bleibt weitere vier Jahre Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB). Der 49-Jährige habe seinen bis 2023 laufenden Vertrag bis zum 31. August 2027 verlängert, teilte das Orchester am Mittwoch mit. Das Kuratorium der Rundfunk Orchester und Chöre gGmbH Berlin (ROC) habe dem bereits zugestimmt, sagte ROC-Geschäftsführer Anselm Rose.

Vladimir Jurowski

Vladimir Jurowski

Mit Jurowski als Chefdirigent "konnte das RSB sein Profil schärfer definieren und hat seinen Platz als Berliner Kulturinstitution in dieser sich so schnell verändernden Zeit gefunden", erklärte Orchesterdirektorin Clara Marrero. Die Fortsetzung der vertrauensvollen und künstlerisch wertvollen Zusammenarbeit mit dem gebürtigen Moskauer trage dazu bei, "die Exzellenz des musikalischen Schaffens aller Klangkörper der ROC in eine spannende Zukunft zu führen", fügte Rose hinzu.

"Nach den sehr intensiven und fruchtbaren ersten vier Jahren der Zusammenarbeit haben das RSB und ich gelernt, einander besser zu verstehen, einander zu vertrauen. Auf dieser Basis kann nun die eigentliche künstlerische Arbeit fortgeführt und ausgebaut werden", betonte Jurowski. Er freue sich sehr auf die bevorstehenden Jahre mit dem Orchester.

Jurowski ist seit 2017 Chefdirigent des RSB. Ab 2021/22 wird er zudem Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper. Dort folgt der Russe auf seinen Landsmann Kirill Petrenko (49), der im Sommer 2019 die Leitung der Berliner Philharmoniker übernimmt.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Utilizziamo i cookie sul nostro sito Web. Alcuni di essi sono essenziali per il funzionamento del sito, mentre altri ci aiutano a migliorare questo sito e l'esperienza dell'utente (cookie di tracciamento). Puoi decidere tu stesso se consentire o meno i cookie. Ti preghiamo di notare che se li rifiuti, potresti non essere in grado di utilizzare tutte le funzionalità del sito.