Consiglio per concerto

CHAARTS Chamber Artists am Frag-Art Jubiläum

CHAARTS Chamber Artists am Frag-Art Jubiläum

Mi, 22.09.2021

19:30 Uhr

Konzertsaal Solothurn, Solothurn (CH)

More...
Lob und Klage

Lob und Klage

Der A Cappella Chor Zürich singt Werke von Palestrina bis Pärt.

Sa, 25.9.2021, 19.30 Uhr
Stadkirche St. Martin, Rheinfelden

More...
Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Erhalten Sie 50 % auf alle Konzert-Tipps für begrenzte Zeit!

Eine Woche Konzert-Tipp für nur 75.--

Zögern Sie nicht und melden Sie sich!

More...
Schatzkammer Schweizer Sinfonik

Schatzkammer Schweizer Sinfonik

Sa, 25.09.2021, 19.30 Uhr Festsaal Kloster Muri
Swiss Orchestra
Marie-Claude Chappuis, Mezzosopran

More...
Hommage an Komponist Robert HP Platz zum 70. Geburtstag

Hommage an Komponist Robert HP Platz zum 70. Geburtstag

Das vielfältige Wirken von Robert HP Platz in drei Konzerten:
25.09.2021 St. Peter Köln, (D)
09.10.2021 St. Bernhard Baden-Baden, (D)
10.10.2021 Alte Synagoge Essen, (D)

More...

Intervista corrente

thibaudet klein

Intervista in tedesco con Stanley Dodds

all' intervista...

Beifall für "Das Rheingold" an Deutscher Oper Berlin

Mit einem Jahr Corona-bedingter Verspätung hat Richard Wagners "Das Rheingold" am Samstag Premiere an der Deutschen Oper Berlin gefeiert. Die Vorstellung begeisterte mit einem durchweg starken Sängerensemble und einem überzeugenden Orchester unter der Leitung von Sir Donald Runnicles. Herzlichen Applaus und Bravo-Rufe gab es für Derek Welton als Wotan, Annika Schlicht (Fricka), Thomas Blondelle (Loge), Markus Brück (Alberich) und viele andere Künstler. In den Beifall für Regisseur Stefan Herheim mischten sich nur wenige Buhs.

"Das Rheingold"

"Das Rheingold"

Der Pandemie geschuldet, hatte die Neuinszenierung des "Ring des Nibelungen" im September 2020 mit der "Walküre" begonnen. So waren das fantasievolle Bühnenbild mit zahllosen Koffern, einem Konzertflügel in der Mitte und riesigen Tüchern ebenso bekannt, wie die vielfach nichtssagenden Kostüme. Manch originellen Einfällen wie der Darstellung der Riesen Fasolt und Fafner standen teils zotige Ideen gegenüber, die den Zuschauer mit der Frage "Was sollte das?" zurückließen.

Die Aufführung fand unter den Bedingungen des Berliner Pilotprojekts "Perspektive Kultur" statt. Die Sitze waren im Schachbrettmuster belegt, das Publikum musste auch am Platz während der gesamten Vorstellung Maske tragen.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Utilizziamo i cookie sul nostro sito Web. Alcuni di essi sono essenziali per il funzionamento del sito, mentre altri ci aiutano a migliorare questo sito e l'esperienza dell'utente (cookie di tracciamento). Puoi decidere tu stesso se consentire o meno i cookie. Ti preghiamo di notare che se li rifiuti, potresti non essere in grado di utilizzare tutte le funzionalità del sito.