Info-Concert

Unser neuer Shop

Unser neuer Shop

Finden Sie hier spannende Produkte rund um klassische Musik!

La suite...

Interview actuel

Christian Knüsel

Interview en allemand avec Renaud Capucon

Vers l'interview...

Royal Swedish Opera schließt bis Jahresende

Die Royal Swedish Opera hat wegen der Corona-Pandemie den Spielbetrieb vorübergehend eingestellt. Bis zum 31. Dezember werde es keine öffentlichen Aktivitäten geben, teilte das Haus am Freitag mit. Hintergrund sei die besorgniserregende Situation in Stockholm mit einer zunehmenden Ausbreitung der Infektion. "Das ist natürlich eine traurige und schwere Botschaft", sagte Birgitta Svendén, Geschäftsführerin und Direktorin der Oper. Aber auch wenn das Ausüben der darstellenden Kunst wichtig sei, dürfe das nicht auf Kosten der Gesundheit der Menschen geschehen.

Royal Swedish Opera

Royal Swedish Opera

In den letzten Wochen hätten immer mehr Zuschauer ihre Tickets storniert, hieß es weiter. Gleichzeitig seien die Zugriffszahlen auf den Anfang des Jahres gestarteten Streamingdienst Opera Play angestiegen. Man hoffe, damit das Leben vieler Menschen in dieser dunklen Zeit aufhellen zu können, sagte Svendén.

In Schweden gelten weniger strenge Regeln zur Eindämmung des Coronavirus als etwa in Deutschland. Wegen steigender Infektionszahlen sind seit Anfang November in Konzertsälen, Theatern und Kinos nur noch maximal 300 Besucher gestattet, zudem muss ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden. Die Hauptstadt Stockholm hat bis zum 19. November die Museen und Kunstgalerien geschlossen sowie Gruppentraining in Schwimmbädern und öffentliches Eislaufen untersagt.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Les cookies facilitent la mise à disposition de notre site web. En utilisant nos services, vous acceptez que nous utilisions des cookies.