Deutsches Chorfest in Leipzig soll 2022 stattfinden

Das wegen der Corona-Pandemie abgesagte Deutsche Chorfest soll nun zwei Jahre später stattfinden. Die Stadt Leipzig nannte am Donnerstag den Zeitraum vom 26. bis 29. Mai 2022 als neuen Termin. Erwartet werden mehr als 500 Chöre aus dem gesamten Bundesgebiet.

Deutsches Chorfest 2016

Deutsches Chorfest 2016

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) verwies auf die Chancen, die sich aus der Verschiebung ergeben: "2022 jährt sich der Todestag von Felix Mendelssohn Bartholdy zum 175. Mal, und das Mendelssohn-Haus wird sein 25. Jubiläum begehen." Dieser thematische Bezug eröffne als Impuls aus Leipzig ganz neue Perspektiven für das Deutsche Chorfest. Für die Möglichkeit dieses Dialoges sei die leidenschaftliche Musikstadt sehr dankbar. Gleichwohl sei es nicht selbstverständlich, dass die Ausrichtung außerhalb der üblichen Vier-Jahres-Frequenz ermöglicht werde. "Aber die positiven Signale anhand der überwältigenden Anmeldezahlen sprechen für eine sehr gute und professionelle Zusammenarbeit, die wir nun fortführen können", sagte Jung.

Gerade die gegenwärtige Situation zeige, wie wichtig Chorgemeinschaften für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sind, wurde der Präsident des veranstaltenden Deutschen Chorverbands (DCV), Christian Wulff, zitiert. "Sie wirken Isolation und Einsamkeit entgegen."

Das Chorfest findet seit 2008 alle vier Jahre statt. Bei der dritten Ausgabe im Mai 2016 in Stuttgart boten 400 Chöre insgesamt 700 Konzerte. Zu den Veranstaltungen kamen täglich mehr als 100.000 Besucher. Für den Ausweichtermin 2022 soll gänzlich neu disponiert werden. Der Anmeldestart zur Teilnahme ist für die erste Jahreshälfte 2021 geplant.

Im DCV sind nach eigenen Angaben die Deutsche Chorjugend und 21 Mitgliedsverbände organisiert, insgesamt rund 15.500 Chöre mit über einer Million singenden und fördernden Mitgliedern.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.