Concert Recommendation

Klavierissimo - Das Zürcher Klavierfestival

Klavierissimo - Das Zürcher Klavierfestival

28. Januar - 01. Februar 2020 | Aula der Kantonsschule Wetzikon

Wir feiern Beethoven: Fünf renommierte Pianisten spielen seine 32 Klaviersonaten

Werner Bärtschi, Tamar Beraia, Alina Bercu, Christian Budu, Herbert Schuch

More...
Chamber Academy Basel

Chamber Academy Basel

Sonntag, 26. Januar 2020 | 11:00 Uhr | Martinskirche Basel

Brian Dean (Leitung) | Sarah O'Brien (Harfe)

«MUSIQUE FRANCAISE» Debussy, Tailleferre, Méhul

More...
Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

So 26.01.20 Stadthaus Winterthur

"Musik unter Freunden" lautet das Konzept des Bürgenstock Festivals, dessen künstlerische Leiter seit 2013 Andreas Ottensamer und José Gallardo sind.

More...
Andrew Tyson, Meister Klavierrezital

Andrew Tyson, Meister Klavierrezital

Sonntag, 02. Februar 2020 | 17:00 Uhr | Konzertsaal Solothurn

Von BBC Radio 3 als „wahrer Poet am Klavier“ gelobt, präsentiert sich Andrew Tyson als neue bemerkenswerte Stimme in der Musikwelt.

More...
"Peter und der Wolf"

"Peter und der Wolf"

Sa 25.01.20 Stadthaus Winterthur

Musikkollegium Winterthur, David Bruchez-Lalli (Leitung), Monika Flieger (Erzählerin) | In nur vier Tagen skizzierte Prokofieff das liebenswerte Werk in seinen Grundzügen und entstanden ist ein kleines musikalisches Meisterwerk.

More...

Current Interview

Maxim Vengerov

Maxim Vengerov in the current interview (in German).

To the interview...

Haitink zum Karriereende mit Ovationen verabschiedet

Mit einem bewegenden Konzert beim Lucerne Festival hat der Dirigent Bernard Haitink nach 65 Jahren seine internationale Pultlaufbahn beendet. Der 90-Jährige führte am Freitagabend mit den Wiener Philharmonikern und dem Pianisten Emanuel Ax das Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur von Ludwig van Beethoven auf. Mit der Sinfonie Nr. 7 E-Dur von Anton Bruckner stand zudem ein Werk eines Komponisten auf dem Programm, der Haitink seit seiner Kindheit geprägt hat. Das Publikum im ausverkauften Saal des Kultur- und Kongresszentrums Luzern dankte dem niederländischen Maestro mit stürmischem Applaus und Ovationen im Stehen.

Bernard Haitink

Bernard Haitink

Haitink wirkte fast 30 Jahre lang als Chefdirigent des Royal Concertgebouw Orchestra. Zudem war er musikalischer Leiter des Opernfestivals in Glyndebourne, Chefdirigent des London Philharmonic Orchestra, der Staatskapelle Dresden und des Chicago Symphony Orchestra. Er ist Ehrenmitglied der Berliner Philharmoniker, des Chamber Orchestra of Europe und seit wenigen Tagen auch der Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus gastierte der vielfach ausgezeichnete Musiker bei den führenden Orchestern der Welt.

Sein Karriereende hatte der Dirigent Anfang des Jahres angekündigt. Ein Hintertürchen für ein Comeback hielt er sich jedoch offen: Bei einem Notfall würde er eventuell noch einmal einspringen. Dann müssten aber viele Faktoren stimmen, etwa das Programm, die Probenzeit und die Entfernung. So würde er nicht mehr nach Amerika fliegen. "Aber im Ernst: Wenn ich endgültig aufhöre, glaube ich nicht, dass ich noch dirigieren kann", sagte der Haitink.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok