Concert Recommendation

Chamber Academy Basel

Chamber Academy Basel

Sonntag, 26. Januar 2020 | 11:00 Uhr | Martinskirche Basel

Brian Dean (Leitung) | Sarah O'Brien (Harfe)

«MUSIQUE FRANCAISE» Debussy, Tailleferre, Méhul

More...
Andrew Tyson, Meister Klavierrezital

Andrew Tyson, Meister Klavierrezital

Sonntag, 02. Februar 2020 | 17:00 Uhr | Konzertsaal Solothurn

Von BBC Radio 3 als „wahrer Poet am Klavier“ gelobt, präsentiert sich Andrew Tyson als neue bemerkenswerte Stimme in der Musikwelt.

More...
Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

So 26.01.20 Stadthaus Winterthur

"Musik unter Freunden" lautet das Konzept des Bürgenstock Festivals, dessen künstlerische Leiter seit 2013 Andreas Ottensamer und José Gallardo sind.

More...
"Peter und der Wolf"

"Peter und der Wolf"

Sa 25.01.20 Stadthaus Winterthur

Musikkollegium Winterthur, David Bruchez-Lalli (Leitung), Monika Flieger (Erzählerin) | In nur vier Tagen skizzierte Prokofieff das liebenswerte Werk in seinen Grundzügen und entstanden ist ein kleines musikalisches Meisterwerk.

More...

Current Interview

Maxim Vengerov

Maxim Vengerov in the current interview (in German).

To the interview...

Bonner Opernsaison startet mit Strauss' "Rosenkavalier"

"Der Rosenkavalier" von Richard Strauss ist am (heutigen) Sonntag die erste Opernpremiere der neuen Spielzeit am Theater Bonn. Die Musikalische Leitung der Produktion hat GMD Dirk Kaftan. Die Inszenierung stammt von Josef Ernst Köpplinger, Intendant des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München.

Entstehung Bühnenbild "Der Rosenkavalier"

Entstehung Bühnenbild "Der Rosenkavalier"

Strauss hat mit dem "Rosenkavalier" eine zeitlose Gesellschaftskomödie geschaffen, die im Wien der Zeit Maria Theresias spielt. Die Oper ist nicht nur eine melancholische Meditation über die Vergänglichkeit, sie ist auch eine temporeiche Oper mit aktuellen Bezügen. Köpplinger spürt diesem Thema und vielen anderen Details in seiner spielfreudigen Inszenierung nach. Die Bonner Produktion ist mit prominenten Namen besetzt: Martina Welschenbach übernimmt die Rolle der Feldmarschallin, Franz Hawlata spielt den Baron Ochs, Emma Sventelius den Octavian. Für Welschenbach ist es ihr Rollendebut als Feldmarschallin. Das Bühnenbild stammt von Johannes Leiacker, die Kostüme von Dagmar Morell.

Die Inszenierung ist eine Koproduktion mit der Wiener Volksoper, wo dieses Stück voller nicht allein österreichischer Morbidität und Boshaftigkeit in zwei Jahren Premiere feiern wird. Das Duo Kaftan/Köpplinger verspricht einen spannenden Start in die Bonner Opernsaison, die auch im Zeichen des Beethovenjubiläums 2020 steht. Mit der Premiere der neuen Fidelio-Inszenierung von Volker Lösch steht am 1. Januar 2020 ein weiterer Höhepunkt an.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok