Konzert-Tipp

R1 Barbare Tataradze, Klavier

R1 Barbare Tataradze, Klavier

Montag, 14. Oktober 2019 | 19:30 Uhr | Volkshaus Basel (Unionsaal)

Scarlatti, Haydn, Chopin, Rachmaninoff, Prokofjew

Weiter...
Arabella Steinbacher «La Bella Vita»

Arabella Steinbacher «La Bella Vita»

Donnerstag, 24. Oktober 2019 | 19:30 Uhr | KKL Luzern

Erstmalige Präsentation beider Stradivari-Geigen im Bachs "Doppelkonzert"

Weiter...
Renaud Capuçon Violine / Nelson Goerner Klavier

Renaud Capuçon Violine / Nelson Goerner Klavier

Samstag, 02. November 2019 | 19:30 Uhr | Casino Bern

«Der smarte Jahrhundertgeiger erstmals im renovierten Casino»

Weiter...
Roland Müller - Live in Baden

Roland Müller - Live in Baden

Freitag, 18. Oktober 2019 | 19:30 Uhr | Sebastianskapelle Baden (AG)

Roland Müller spielt für notleidende Tiere & Menschen. David Russell selbst sagte über Müllers Gitarrenspiel: "Ich kenne nur wenige Gitarristen, die so interessant spielen".

Weiter...
Zwischentöne - Kammermusikfestival Engelberg

Zwischentöne - Kammermusikfestival Engelberg

25. bis 27. Oktober 2019 «Ainsi la nuit»

Kammermusik hautnah: das bietet das Kammermusikfestival Zwischentöne mit 7 Konzerten im stimmungsvollen Barocksaal des Klosters Engelberg.

Weiter...
ZKO-Saisoneröffnung

ZKO-Saisoneröffnung

Di, 22.10.2019, 19:30 Uhr

Tonhalle Maag Zürich

Daniel Hope (Music Director), Zürcher Kammerorchester

Weiter...
Heidi Schmid (Violin) & Tatiana Chernichka (Klavier)

Heidi Schmid (Violin) & Tatiana Chernichka (Klavier)

18. Oktober 2019 | 19:00 Uhr | Bern

19. Oktober 2019 | 17:00 Uhr | Zofingen

20. Oktober 2019 | 18:00 Uhr | Alpnach Dorf

Werke von Beethoven, Bach und Franck 

Weiter...
Mischa Maisky spielt Schumann und Bruch

Mischa Maisky spielt Schumann und Bruch

Mi 16. / Fr 18.10.19 Stadthaus Winterthur

Musikkollegium Winterthur, Thomas Zehetmair (Leitung), Mischa Maisky (Violoncello)

Unter den weltbedeutenden Cellisten ist er der expressive Romantiker. Wenn Maisky spielt, scheint er der Musik bis auf ihren Seelengrund zu schauen.

Weiter...

Aktuelles Interview

Manfred Honeck

Manfred Honeck im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Wiesbadener Maifestspiele ziehen mehr Besucher an

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden hat eine positive Bilanz seiner Internationalen Maifestspiele gezogen. Bis zum Abschluss werden mehr als 25.500 Menschen die 62 Veranstaltungen besucht haben, sagte Intendant Uwe Eric Laufenberg am Mittwoch. Das seien über 1.000 Gäste mehr als im Vorjahr. Die Auslastung liege insgesamt bei 85,2 Prozent. Die Maifestspiele enden an diesem Sonntag mit Giuseppe Verdis Oper "Rigoletto".

"Rigoletto"

"Rigoletto"

Das Festival stand unter dem Motto "Die Stille dazwischen". Im Mittelpunkt stand dabei Wolfgang Amadeus Mozart. An den ersten beiden Abenden waren "Idomeneo" und "La Clemenza di Tito" in der Inszenierung von Laufenberg zu sehen. Bei "Mozart24" ging es rund um die Uhr um den Komponisten (1756-1791). 24 Stunden lang wechselten sich Opernaufführungen, Orchesterwerke, Kammermusik, Lieder und Lesungen ab.

Das Opernprogramm umfasste auch Giacomo Puccinis "Madama Butterfly" mit Ermonela Jaho in der Titelpartie, Richard Strauss' "Salome" in der Inszenierung des französischen Künstlerkollektivs Le Lab und Richard Wagners "Die Meistersinger von Nürnberg" mit Michael Volle als Hans Sachs und Johannes Martin Kränzle als Beckmesser. Zudem gab es Schauspiel, Ballett und Angebote für junges Theaterpublikum, wie Astrid Lindgrens "Die Brüder Löwenherz" zur Eröffnung der "Jungen Woche".

Im kommenden Jahr sind bei den Maifestspielen sechs Opernproduktionen geplant. Zur Eröffnung am 1. Mai 2020 bringt Intendant Laufenberg Richard Wagners "Tristan und Isolde" auf die Bühne.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok