Konzert-Tipp

Giovanni Allevi

Giovanni Allevi

Samstag, 07. März 2020 | 20:00 Uhr | KKL Luzern

Giovanni Allevi ist Komponist, Dirigent und Pianist. Er wurde schnell ein Phänomen, ein enfant terrible, welches die akademische Welt mit seinem außergewöhnlichen Talent und Charisma beeindruckt hat.

Weiter...
«Beethoven Zelebriert» - Midori

«Beethoven Zelebriert» - Midori

Sonntag, 01. März 2020 | 18:30 Uhr | KKL Luzern

Unser Beitrag zum Beethoven-Jahr 2020! Im Mittelpunkt: das Jahr 1806, Entstehungsjahr des Violinkonzertes D-Dur op. 61, Beethovens einzigem Beitrag zu dieser Gattung, und seiner 4. Sinfonie B-Dur op. 60.

Weiter...
Beethoven: Alle Sonaten für Violine und Klavier 1.Teil

Beethoven: Alle Sonaten für Violine und Klavier 1.Teil

Sonntag, 01. März 2020 | 17:00 Uhr | Konzertsaal Solothurn

Franziska Hölscher, & Lilit Grigoryan, Klavier

Weiter...

Aktuelles Interview

Giovanni Allevi

Giovanni Allevi im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Wiener Staatsoper zeigt Brittens "Sommernachtstraum"

Als erste Premiere der neuen Saison bringt die Wiener Staatsoper am (heutigen) Mittwoch Benjamin Brittens "A Midsummer Night's Dream" (Ein Sommernachtstraum) auf die Bühne. Zuletzt war das Stück vor 55 Jahren im Haus am Ring zu sehen. 1960 in Aldeburgh uraufgeführt, kam die Oper bereits zwei Jahre später nach Wien, wo sie 15 Mal gezeigt wurde.

"A Midsummer Night's Dream"

Die Neuproduktion inszeniert die französisch-britische Regisseurin Irina Brook. Die musikalische Leitung hat die australische Dirigentin Simone Young. Am Premierenabend geben alle Sänger ihr Rollendebüt, vier Solisten ihr Hausdebüt. Der amerikanische Countertenor Lawrence Zazzo verkörpert den Oberon. Seine Landsfrau, die Koloratursopranistin Erin Morley, singt die Titania. Der Schauspieler, Musiker, Tänzer und Artist Théo Touvet ist als Puck zu erleben. Aus Großbritannien kommen die Bass-Sänger Peter Rose (Bottom) und William Thomas (Snug) sowie der Tenor Benjamin Hulett (Flute). Als Lysander stellt sich der kanadische Tenor Josh Lovell neu im Staatsopernensemble vor.

In weiteren Rollen sind Valentina Naforni?? (Helena), Peter Kellner (Theseus), Szilvia Vörös (Hippolyta), Rafael Fingerlos (Demetrius), Rachel Frenkel (Hermia), KS Wolfgang Bankl (Quince), Thomas Ebenstein (Snout) und Clemens Unterreiner (Starveling) zu erleben. Es spielt das Orchester der Wiener Staatsoper und tanzt das Wiener Staatsballett. Eine weitere zentrale Rolle nehmen die Kinder der Opernschule der Wiener Staatsoper unter der Leitung von Johannes Mertl ein.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.