Konzert-Tipp

Maurice Steger

Maurice Steger

Sa, 28. April 2018, 19.30 Uhr, Schauspielhaus Zürich, Pfauen
Maurice Steger (Blockflöte/Leitung), Hans-Jürgen Glatz (Scherenschnitt), Zürcher Kammerorchester

Weiter...

Aktuelles Interview

Philippe Herreweghe

Philippe Herreweghe im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Gunhard Mattes

Gunhard Mattes
Gunhard Mattes
Gunhard Mattes dirigiert regelmäßig im In- und Ausland: Zürcher Kammerorchester, Tonhalle Orchester Zürich, China National Symphony Orchestra, National Philharmonisches Orchester Lemberg, National Symphony Orchestra of
 Public Company Tele-Radio Moldova u.a. Mit dem Orchester INSO Lemberg bereiste er Deutschland, Polen, Luxemburg, die Ukraine und die Schweiz. Dabei feierte er ebenso große Erfolge wie auf einer mehrwöchigen Tournee durch China. Auf Einladung des Präsidenten der Ukraine, Herrn Viktor Jutschenko und seiner Frau, dirigierte er 2007 ein Charity Konzert in der National Oper in Kiew. Sein Konzert 2009 mit dem National Symphony Orchestra of Tele-Radio Moldova wurde auf 72 Kanälen ausgestrahlt und von über 1 Million Zuhörer / innen live mitverfolgt.

Im Beisein des Komponisten Arvo Pärt, brachte Gunhard Mattes dessen Messe «Santa Caecilia, Virgine Romana» mit dem Chor «Gloria» zur Aufführung und dirigierte die Welturaufführung «Dulcis Europa» (Chor und Sinfonieorchester) von Peter G. Rebeiz. Mattes eröffnete die Festivals Ettelbrück (L) und Lemberg (UA) und war regelmäßiger Gast an den Festivals «Virtuosi», «Festival for Early Music» und «Contrasts». Chorkonzerte, Kinder- und Seniorenkonzerte, Benefizveranstaltungen sowie Ballettproduktionen am Opernhaus in Lemberg runden sein Leistungsspektrum ab.

Die musikalische Vielseitigkeit von Gunhard Mattes wird dokumentiert durch zahlreiche, von der Fachwelt ausgezeichnete CD-Aufnahmen: «Schumann Klavierkonzert» Sieger in der Sendung «Diskothek im Zwei» von Radio DRS 2, Goldene CD für die Aufnahme «Love» mit Yasmine Tamara - in Zusammenarbeit mit Yves St. Laurent, «Tranquill» CD des Jahres mit Yasmine Tamara und 4. Platz in der BBC Music-Hitparade für die CD «Italienische Oboenkonzerte».

Das breite, musikalische Spektrum von Gunhard Mattes zeigt sich in dem von ihm konzipierten Workshops «Faszination Orchester», als musikalischer Verantwortlicher für den Soundtrack zum Kinofilm «Ricordare Anna» mit Mathias Gnädinger in der Hauptrolle, als Bearbeiter musikalischer Märchen in Zusammenarbeit mit Jörg Schneider, in von ihm initiierten Festival in Lemberg mit jungen, internationalen PreisträgerInnen oder in den von ihm neu mitkonzipierten Kinder- und Familienkonzerte in Zusammenhang mit Timo Schlüssel und dem Zürcher Kammerorchester.

2002 erhielt Gunhard Mattes einen Förderpreis der Goethe-Stiftung für Kunst und Wissenschaft. Ein Jahr später wurde er zum Künstler des Jahres- und 2004 als Künstler und Musiker des Jahres in Lemberg nominiert. Es folgten verschiedene Auszeichnungen der UBS-Kulturstiftung. Im Dezember 2008 erhielt er von Frau Kataryna Jutschenko (First Lady der Ukraine) ein persönliches Anerkennungsschreiben und von der International Charitable Foundation «Ukraina 3000» eine spezielle Auszeichnung «für Freunde». Im Jahr 2010 wurde er von Swissstaffing im Kurhaus Bern als «Temporär-Unternehmer des Jahres» ausgezeichnet.

Seit März 2015 ist Gunhard Mattes Mitglied des Stiftungsrates der Thiébaud-Frey-Stiftung. Die Stiftung hat die Förderung junger Musikerinnen und Musiker zum Ziel.
Biografie
Der Schweizer Dirigent Gunhard Mattes gründete im Alter von 15 Jahren sein erstes Orchester. Bevor er sich jedoch dem Dirigieren zuwandte, studierte er Oboe bei André Raoult in Zürich und bei Heinz Holliger in Freiburg im Breisgau. Mit 16 Jahren gab er sein erstes Solokonzert und war mit 18 Jahren am Opernhaus Zürich tätig. Mit 24 jahren engagierte ihn das «L'Orchestre de la Suisse Romande» zum stellvertretenden Solo-Oboisten. Jahre später war er u.a. Solo-Oboist im Musikkollegium Winterthur.
Seine Laufbahn als Dirigent führte Gunhard Mattes zu Michael Dixon in Hamburg sowie Myung-Whun Chung und Hans Graf in Wien. Die intensive Zusammenarbeit mit hervorragenden Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Riccardo Chailly, Seiji Osawa, David Zinman, Vàclav Neumann, Franz Welser-Möst u.a. prägten seinen Weg.

Neben verschiedenen Dirigier-Verpflichtungen gründete er 1998 das Orchester INSO Lemberg, dessen Aufbau und Entwicklung er bis 2009 seine ganze Aufmerksamkeit und Schaffenskraft widmete. Gunhard Mattes initiierte und dirigierte «The Women's Orchestra of Switzerland».
Mit dem Orchester Gelterkinden (BL) wird er zum 100. Jubiläum zwei Neujahrs-Konzerte aufführen und im Juni 2016 seine erste Oper «Cavalleria Rusticana» von P. Mascagny dirigieren. Er ist ebenfalls Dirigent des Männerchors Engstringen und wird ab 2017 im Stiftungsrat der Thiébaud-Frey-Stiftung als künstlerischer Verantwortlicher tätig sein.

Weitere Infos

  • Adresse
    Reussgasse 5
  • PLZ
    5620
  • Ort
    Bremgarten
  • Webseite
  • Telefon
    056 631 58 08
  • Instrument
    • Dirigieren
Anzahl Besuche
3156