Konzert-Tipp

Hélène Grimaud, Klavier

Hélène Grimaud, Klavier

Freitag, 05. Juni 2020 | 19:30 Uhr | Musical Theater Basel

Werke von Silvestrov, Debussy, Satie, Chopin und Schumann.

Weiter...
FestivalGuide 2020

FestivalGuide 2020

Der FestivalGuide 2020 mit den grössten klassischen Musikfestivals im deutschsprachigen Raum ist nun im Handel erhältlich. 100 Festivals in Deutschland, Österreich, der Schweiz & Liechtenstein haben wir in einem hochwertigen Magazin für Sie zusammengestellt - ein Muss für jeden Klassikfan!

Weiter...
Sebastian Knauer und Sir Roger Norrington

Sebastian Knauer und Sir Roger Norrington

Di 09.06.2020, 19:30 Uhr

Tonhalle Maag Zürich

Sebastian Knauer (Klavier), Sir Roger Norrington (Ehrendirigent), Zürcher Kammerorchester

Weiter...

Aktuelles Interview

Ragnhild Hemsing

Ragnhild Hemsing im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Unbekanntes Beethoven-Stück wird uraufgeführt

Ein unbekanntes Klavierstück Ludwig van Beethovens wird am (heutigen) Donnerstag in Wien uraufgeführt. Die 16-taktige Komposition zeige vom musikalischen Charakter her Züge eines Ländlers, teilte der Verlag Universal Edition mit. Die Pianistin Doris Adam spielt die Neuentdeckung im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung "Beethoven und seine Verleger" in der Wienbibliothek.

Ludwig van Beethoven

Ludwig van Beethoven

Das Werk fand der Chefredakteur der Wiener Urtext Edition, Jochen Reutter, in der Musiksammlung der Wienbibliothek auf einem Doppelblatt mit Skizzen Beethovens aus den Jahren 1790 bis 1792. Schon vor längerer Zeit habe man am Ende der vierten Seite unter einer Vielzahl von Skizzen ein Andante genanntes Klavierstück entdeckt. Dass sich aber auch auf der ersten Seite ein vollständiges kleines Klavierstück verbirgt, sei bislang unbekannt geblieben. "Es trägt keinen Titel und beginnt nicht am Anfang, sondern erst gegen Ende einer Zeile, unmittelbar im Anschluss an eine vorhergehende Skizze, was die Auffindbarkeit erschwert", erklärte der Verlag.

Beethoven habe die Melodiestimme des Stücks lückenlos aufgezeichnet, an wenigen Stellen sogar überarbeitet, und die Begleitung in abgekürzter Form notiert. Das Werk trage weder Opuszahl noch WoO-Nummer. Es soll als Erstausgabe der Wiener Urtext Edition veröffentlicht werden.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Sind Sie Veranstalter von klassischen Konzerten?   Film ansehen Member werden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.