Konzert-Tipp

Fazil Say, Klavier

Fazil Say, Klavier

Donnerstag, 20. Februar 2020 | 19:30 Uhr | Casino Bern

«Er kennt die Zartheit und das Feuer»

Weiter...
«Beethoven Zelebriert» - Midori

«Beethoven Zelebriert» - Midori

Sonntag, 01. März 2020 | 18:30 Uhr | KKL Luzern

Unser Beitrag zum Beethoven-Jahr 2020! Im Mittelpunkt: das Jahr 1806, Entstehungsjahr des Violinkonzertes D-Dur op. 61, Beethovens einzigem Beitrag zu dieser Gattung, und seiner 4. Sinfonie B-Dur op. 60.

Weiter...

Aktuelles Interview

Giovanni Allevi

Giovanni Allevi im aktuellen Interview.

Zum Interview...

So 16.02.2020

Um Elf 3 | Sehnsucht

Drucken
Konzert meinem Kalender hinzufügen
Konzerttitel
Um Elf 3 | Sehnsucht
Datum
So 16.02.2020
Beginn des Konzertes
11:00

Mitwirkende

Name des Ensembles
Beethoven Orchester Bonn
Solistinnen/Solisten
Chiara Enderle: Violoncello
Dirk Kaftan: Dirigent

Programm

Peter Maxwell Davies
Last door of light
+
Edward Elgar
Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85
+
Ferdinand Ries
Sinfonie Nr. 3 in Es-Dur op. 90

Schon im 18. und 19.Jahrhundert war England auch musikalisch eine Welt für sich. Moderne Konzertsäle und Konzertvereinigungen sorgten für eine musikalische Grundversorgung des gebildeten Publikums, die in Europa ihresgleichen suchte. Nicht umsonst zog es den alten Papa Haydn nach London, wo man ihn feierte. Nicht umsonst erfolgte der Auftrag zu Beethovens 9.Sinfonie aus London. Und schließlich: Nicht umsonst versuchte auch der unstete Beethoven-Schüler Ferdinand Ries in London sein Glück. Dass man seine Musik in einem englischen Programm spielen kann, liegt daran, dass Komponisten von der Insel zu jener Zeit Mangelware waren und das trotz hervorragender Ausbildungs-Bedingungen. Erst im Laufe des 19.Jahrhunderts traten etliche englische (und irische!) Komponisten auf die europäische Bühne. Der renommierteste von ihnen war sicherlich Edward Elgar. Er war auch der Erste, der die auf der Insel beinahe allgegenwärtige See immer wieder zum Thema seiner Musik machte. Damit war er Vorbild für viele seiner Nachfolger, nicht zuletzt für Peter Maxwell Davies. Dieser verbrachte einen Großteil seines Lebens in seiner Heimat, auf den sturmumtosten Orkney-Inseln. Nach dem heiter-turbulenten OrkneyWedding, das in der vergangenen Saison auf dem Spielplan stand, setzen wir nun sein Last door of lightaufs Programm: eine eindrücklich dunkle Mahnung angesichts von Umweltzerstörung und Klimawandel.

Adresse

Veranstaltungsort
 
Aula
Adresse
Regina-Pacis-Weg 3
PLZ/Ort
53113 Bonn
Land
Deutschland

Vorverkaufsstellen für Konzertkarten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.