Konzert-Tipp

Mara Lobo, Klavier - JOHANN SEBASTIAN BACH

Mara Lobo, Klavier - JOHANN SEBASTIAN BACH

Sonntag, 29. September 2019 | 11:00 Uhr | Sasso san Gottardo, Gotthard Pass

Die junge Cellistin ist erste Preisträgerin mehrerer Cello-Wettbewerbe und trat als Solistin und Kammermusikerin weltweit auf.

Weiter...
Merel Quartett und Castalian String Quartet

Merel Quartett und Castalian String Quartet

25.09.2019 | Oekolampad Kirche Basel

26.09.2019 | Kons. Musikschule Bern

27.09.2019 | Tonhalle St. Gallen

28.09.2019 | Marianischer Saal Luzern

Jeweils um 19:30 Uhr

Weiter...
Mosaïques

Mosaïques

Sa, 28. September 2019, 19:30 Uhr, Aula der Universität Zürich

So, 29. September 2019, 11:00 Uhr, Musikschule Konservatorium Zürich

Karolina Öhman, Violoncello | Igor Karsko, Leitung | Jürg Henneberger, Dirigent

Weiter...
Liederabend 30. September 2019

Liederabend 30. September 2019

Montag, 30. September 2019 | 19:30 Uhr | Musikschule Konservatorium Zürich

Benjamin Appl (Bariton) und Simon Lepper (Klavier)

Einführung um 19:00 Uhr mit Prof. Hinrichsen

Weiter...

Aktuelles Interview

SoRyang

SoRyang im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Ulmer Generalmusikdirektor Handschuh geht 2021

Der Generalmusikdirektor des Theaters Ulm, Timo Handschuh, wird seinen Vertrag nicht über die Saison 2020/21 hinaus verlängern. Der 44-Jährige wolle sich nach dann zehn Spielzeiten neuen künstlerischen Herausforderungen zuwenden, hieß es in einer Mitteilung des Theaters vom Montag. Darüber habe der Dirigent Ulms Bürgermeisterin Iris Mann sowie Intendant Kay Metzger und das Philharmonische Orchester informiert.

Timo Handschuh

Timo Handschuh

Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, erklärte Handschuh. Er habe in den vergangenen Jahren für das Musiktheater und das Konzertwesen ein gewaltiges und vielseitiges Pensum absolviert, doch für sich selbst und auch für das Philharmonische Orchester sei es jetzt wichtig, neue künstlerische Impulse zu erhalten.

Intendant Metzger bedauerte die Entscheidung Handschuhs. Die Chemie mit ihm habe von Anfang an gestimmt, betonte Metzger, aber er respektiere den Schritt des Generalmusikdirektors, der Hochachtung verdiene.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok