Konzert-Tipp

Camerata Zürich 5: Brahms – Zimmermann

Camerata Zürich 5: Brahms – Zimmermann

Sa, 25. Mai 2019, 19.30 Uhr, Aula der Universität Zürich

Die Camerata Zürich, Alessandro D'Amico (Viola) und Thomas Demenga (Violoncello) spielen Werke von Brahms und Zimmermann.

Weiter...
Mozart (und Figaro) à Paris - GALA Orchesterkonzert

Mozart (und Figaro) à Paris - GALA Orchesterkonzert

Sa, 27. Juli 2019, 19.30 Uhr, Kirche Saanen
Patricia Petibon (Sopran) & La Cetra Barockorchester Basel
Eine Pariser Hommage an Figaro, seine berühmten Damen und den viel zu selten aufgeführten Christoph Willibald von Gluck.

Weiter...
Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra

Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra

Montag, 27. Mai 2019, 19.30 Uhr, Musical Theater Basel
Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra führen Mozarts Violinkonzerte Nr. 3 und Nr. 5 im Musical Theater Basel auf.

Weiter...
The Piano Guys

The Piano Guys

Mo, 10.6.19, 20.00 Uhr, Samsung Hall Zürich
Die YouTube-Sensation The Piano Guys begeistern weltweit mit ihren einzigartigen musikalischen Kreationen aus Pop und Klassik. Mit dem neuen Album "Limitless" sprengt das Kreativ-Quartett alle Grenzen und nimmt es u.a. auch mit Songs der globalen K-Pop-Superstars BTS auf.

Weiter...

Aktuelles Interview

Bertrand Chamayou

Bertrand Chamayou im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Thüringer Kompositionspreis an Thomas Nathan Krüger

Der in Nordhausen lebende Thomas Nathan Krüger erhält den Thüringer Kompositionspreis. Der Preis ist mit 5.000 Euro für eine Auftragskomposition verbunden, teilte der Landesmusikrats Thüringen am Freitag mit. In den von Krüger eingereichten, für seine Arbeit exemplarischen Werken "beeindruckte die Jury vor allen Dingen die interessante rhythmische Fraktur und kreative musikalische Umsetzung, die einerseits gute Bezüge zur Vergangenheit vorweist, gleichzeitig aber auch zukunftsweisend ist", hieß es in der Begründung.

Thomas Nathan Krüger

Thomas Nathan Krüger

Krüger wurde 1986 in Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) geboren. 2005 komponierte er als Schüler seine erste Oper. Nach einem Kompositionsstudium an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar folgten weitere Studien an der Kunstuniversität Graz und an der Musikhochschule Stuttgart, wo er jüngst sein Konzertexamen mit Auszeichnung abschloss. Neben solistischen und kammermusikalischen Stücken schrieb Krüger Orchesterwerke für die Staatskapelle Halle, das Stuttgarter Kammerorchester und die Jenaer Philharmonie.

Der Kompositionspreis wird seit 2012 jährlich vom Landesmusikrat und der Thüringer Staatskanzlei ausgeschrieben. Die an Krüger vergebene Auftragskomposition soll am 2. Februar 2020 von der Staatskapelle Weimar unter Stefan Lano uraufgeführt werden.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok