Konzert-Tipp

«Wien, ach Wien»

«Wien, ach Wien»

Ohne Berührungsängste verbindet das Septett heimische Volksmusik mit weltmusikalischen Elementen.

Weiter...
Recital Daniil Trifonov

Recital Daniil Trifonov

Auf dem Programm stehen Werke von Szymanowski, Debussy und die Klaviersonate Nr. 3 des jungen Brahms.

Weiter...
Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Eine Woche Konzert-Tipp für nur 150.--

Erreichen Sie Ihre Zielgruppe mit vollstem Erfolg.

Zögern Sie nicht und melden Sie sich!

Weiter...

Aktuelles Interview

Anna Fedorova

Anna Fedorova im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Staatskapelle Dresden: Gatti soll Chefdirigent werden

Die Sächsische Staatskapelle Dresden will künftig mit Daniele Gatti als Chefdirigent arbeiten. Die Musiker hätten ihren Vorstand und Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) gebeten, Verhandlungen mit dem Italiener aufzunehmen, teilte das Orchester am Dienstag mit. Der Vertrag des jetzigen Chefdirigenten Christian Thielemann endet im Juli 2024 nach dann zwölf Jahren.

Daniele Gatti

Daniele Gatti

Mit Gatti gewinne die Staatskapelle "eine der renommiertesten Dirigentenpersönlichkeiten der Gegenwart", erklärte der Orchestervorstand. Die Musiker hätten sich für einen Dirigenten entschieden, "der aufgrund seiner enormen musikalischen Erfahrung und seiner Freude an einem vielfältigen Repertoire maßgebliche Akzente in Oper und Konzert sowohl in Dresden als auch auf den internationalen Podien setzen wird", sagte die designierte Intendantin der Sächsischen Staatsoper, Nora Schmid.

Gatti gab im Februar 2000 seinen Einstand bei der Dresdner Staatskapelle. Zuletzt stand er im November 2021 im Rahmen der Salzburger "Osterfestspiele im Herbst" am Pult des Orchesters. Im Juli 2022 dirigiert er Mahlers 9. Symphonie in Dresden.

1961 in Mailand geboren, wo er auch studierte, ist Gatti heute Musikdirektor des Orchestra Mozart, Künstlerischer Berater des Mahler Chamber Orchestra und Chefdirigent des Teatro del Maggio Musicale Fiorentino. Er war Musikdirektor des Teatro dell?Opera in Rom, Chefdirigent des Royal Concertgebouw Orchestra in Amsterdam und zuvor in ähnlicher Funktion bei Institutionen wie der Accademia Nazionale di Santa Cecilia, dem Royal Philharmonic Orchestra, dem Orchestre national de France, dem Royal Opera House in London, dem Teatro Comunale di Bologna und dem Opernhaus Zürich tätig. Zudem arbeitet er regelmäßig mit den Berliner Philharmonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Orchestra Filarmonica della Scala.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.