Konzert-Tipp

Mozart (und Figaro) à Paris - GALA Orchesterkonzert

Mozart (und Figaro) à Paris - GALA Orchesterkonzert

Sa, 27. Juli 2019, 19.30 Uhr, Kirche Saanen
Patricia Petibon (Sopran) & La Cetra Barockorchester Basel
Eine Pariser Hommage an Figaro, seine berühmten Damen und den viel zu selten aufgeführten Christoph Willibald von Gluck.

Weiter...
The Piano Guys

The Piano Guys

Mo, 10.6.19, 20.00 Uhr, Samsung Hall Zürich
Die YouTube-Sensation The Piano Guys begeistern weltweit mit ihren einzigartigen musikalischen Kreationen aus Pop und Klassik. Mit dem neuen Album "Limitless" sprengt das Kreativ-Quartett alle Grenzen und nimmt es u.a. auch mit Songs der globalen K-Pop-Superstars BTS auf.

Weiter...
Camerata Zürich 5: Brahms – Zimmermann

Camerata Zürich 5: Brahms – Zimmermann

Sa, 25. Mai 2019, 19.30 Uhr, Aula der Universität Zürich

Die Camerata Zürich, Alessandro D'Amico (Viola) und Thomas Demenga (Violoncello) spielen Werke von Brahms und Zimmermann.

Weiter...
Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra

Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra

Montag, 27. Mai 2019, 19.30 Uhr, Musical Theater Basel
Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra führen Mozarts Violinkonzerte Nr. 3 und Nr. 5 im Musical Theater Basel auf.

Weiter...

Aktuelles Interview

Bertrand Chamayou

Bertrand Chamayou im aktuellen Interview.

Zum Interview...

So 17.03.2019

Spektrum|Akzente 2019 – Romantisch

Drucken
Konzert meinem Kalender hinzufügen
Konzerttitel
Spektrum|Akzente 2019 – Romantisch
Datum
So 17.03.2019
Beginn des Konzertes
17:00

Mitwirkende

Name des Ensembles
Ensemble Spektrum:
Marc Bätscher, Klarinette
Ursula Hächler, Cello
Jason Paul Peterson, Klavier
zu Gast: Vera Leibacher, Flöte

Programm

Im Zentrum des ersten Programms der Reihe „Spektrum|Akzente 2019“ steht die kulturgeschichtliche Epoche der Romantik. Das frühromantische, noch an die Klassik mahnende Trio für Flöte, Cello und Klavier von Carl Maria von Weber entstand in den Jahren 1818/19. Carl Maria von Weber verwendete als Ausgangspunkt für sein viersätziges Trio, ein bereits 1813 von ihm komponiertes Adagio mit dem Titel Schäfers-Klage, welches von einem gleichnamigen Gedicht Goethes inspiriert und dem Schäferinstrument Flöte auf den Leib geschrieben war. Diesem frühromantischen Flötentrio steht ein Werk der Hochromantik gegenüber: das Klarinettentrio von Johannes Brahms, welches er 1891 für seinen Freund und virtuosen Klarinettisten Richard Mühlfeld komponierte. Obwohl Brahms 1890 beschloss, nicht mehr zu komponieren, entstanden aufgrund seiner Faszination für den Klarinettenklang in den darauf folgenden Jahren noch drei weitere Werke mit diesem Instrument.
Das Klarinettentrio von Johannes Brahms sowie das Flötentrio von Carl Maria von Weber gelten als „Klassiker“ für ihre jeweilige Besetzung und sind dementsprechend berühmt.

Eintritt 30.- | ermässigt 20.- | Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gratis

Adresse

Veranstaltungsort
Adresse
Oberer Winkel 2
PLZ/Ort
4500 Solothurn
Land
Schweiz
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok