Konzert-Tipp

"Peter und der Wolf"

"Peter und der Wolf"

Sa 25.01.20 Stadthaus Winterthur

Musikkollegium Winterthur, David Bruchez-Lalli (Leitung), Monika Flieger (Erzählerin) | In nur vier Tagen skizzierte Prokofieff das liebenswerte Werk in seinen Grundzügen und entstanden ist ein kleines musikalisches Meisterwerk.

Weiter...
Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

So 26.01.20 Stadthaus Winterthur

"Musik unter Freunden" lautet das Konzept des Bürgenstock Festivals, dessen künstlerische Leiter seit 2013 Andreas Ottensamer und José Gallardo sind.

Weiter...
Nordische Leidenschaft

Nordische Leidenschaft

Sa, 18.01.2020, 19:30 Uhr, Aula der Universität Zürich

So, 19.01.2020, 11:00 Uhr, Musikschule Konservatorium Zürich

Lisa Larsson, Sopran | Hugo Bollschweiler, Dirigent (Martinsson) | Igor Karsko (Leitung)

Weiter...

Aktuelles Interview

Maxim Vengerov

Maxim Vengerov im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Kärntner Sinfonieorchester - Saison 19/20

Saisonvorstellung - Kärntner Sinfonieorchester

Als Orchester des Stadttheaters Klagenfurt eröffnet das Kärntner Sinfonieorchester im Musiktheaterbereich die Saison 2019/20 mit Wagners romantischer Oper Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg. Die Inszenierung stammt von David Bobée, die musikalische Leitung übernimmt Chefdirigent Nicholas Carter. Im Oktober folgt Verdis Simon Boccanegra in der Regie von Philipp Himmelmann, eine Koproduktion mit der Opéra de Dijon und der Opéra de Rouen Haute-Normandie. Dieter Giesing inszeniert mit Eugen Onegin seine erste Oper, am Pult steht Jader Bignamini. Jules Massenets Märchenoper Cendrillon (Aschenputtel) ist eine Koproduktion mit der Opéra de Nancy. Ein besonderes Highlight ist die Uraufführung der Oper Il canto s’attrista, perché? nach Aischylos‘ Orestie von Salvatore Sciarrino, einem der bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten, ein Auftragswerk in Koproduktion mit den Wuppertaler Bühnen. Das große Musical der Spielzeit ist Cabaret in der Regie von Immo Karaman. Das Laibacher Staatsballett kommt mit einem Gastspiel von Romeo und Julia nach Klagenfurt.

 

Bild Tannhäuser Karlheinz Fessl

©Karlheinz Fessl

 

Das Kärntner Sinfonieorchester setzt mit sechs Konzerten auch seine erfolgreiche Konzerttätigkeit im Konzerthaus Klagenfurt fort. Neben Chefdirigent Nicholas Carter stehen Jader Bignamini und Markus Stenz als Gastdirigenten am Pult.

Von Trauer und Abschied, aber auch von Lebensenergie und freudiger Beglückung sind die Werke geprägt, die das Kärntner Sinfonieorchester im ersten Konzert dieser Saison dem Publikum präsentiert: Joseph Haydns „Trauersinfonie“ und Gustav Mahlers Das Lied von der Erde. Als Solisten sind Annika Schlicht (Alt) und Robert Watson (Tenor) zu erleben.

Franz Schuberts „Große“ Sinfonie C-Dur sowie die Ouvertüre zu Robert Schumanns Oper Genoveva stehen neben Béla Bartóks zweitem Violinkonzert mit Alena Baeva als Solistin im Dezember am Programm des Kärntner Sinfonieorchesters. Mit Verve und Walzerseligkeit wird auch das Jahr 2020 vom Kärntner Sinfonieorchester in gebührender Weise eröffnet. Wie gewohnt erklingen mitreißende Melodien der Walzer- und Polkakönige sowie stimmungsvolle Tänze und Ouvertüren von Jaques Offenbach, Charles Gounod, Antonín Dvořák und Franz Liszt. Das Konzert leitet Jader Bignamin als Gastdirigent.

Das diesjährige Konzert des Musikvereins Kärnten steht unter dem Titel „Eroica“. Neben Ludwig van Beethovens gleichnamiger Sinfonie sind Johannes Brahms´ Tragische Ouvertüre und W. A. Mozarts Klavierkonzert Nr. 20 in diesem Konzert zu hören.

Die Auseinandersetzung mit dem Tod verbindet thematisch Mozarts Requiem mit Maurice Ravels Suite Le tombeau de Couperin und Ferrucio Busonis Berceuse élégiaque. Chefdirigent Nicholas Carter präsentiert diese drei Werke im fünften Konzert des Kärntner Sinfonieorchesters. In Mozarts Requiem wird auch der Chor und Extrachor des Stadttheaters Klagenfurt zu erleben sein.

Unter der Leitung von Markus Stenz bringt das Kärntner Sinfonieorchester zum Abschluss der Saison Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy (Meeresstille und glückliche Fahrt ), Joseph Haydn (Sinfonie Nr. 104) und Robert Schumann(„Frühlingssinfonie“) auf die Konzertbühne.

 

Mehr auf www.stadttheater-klagenfurt.at

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok