Konzert-Tipp

Aktuelles Interview

Benjamin Zander

Jonathan Bloxham im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Rubiķis wird Generalmusikdirektor in Kassel

Ain?rs Rubi?is wird neuer Generalmusikdirektor des Staatstheaters Kassel. Der lettische Dirigent soll die Position ab der Spielzeit 2025/26 übernehmen, gab Hessens Kunst- und Kulturminister Timon Gremmels (SPD) am Donnerstag bekannt. Die Berufung des 45-Jährigen steht unter dem Vorbehalt einer Zustimmung durch den Magistrat der Stadt Kassel.

Ain?rs Rubi?is

Ain?rs Rubi?is

Nach einem Patt in der Findungskommission und nach persönlichen Gesprächen habe er sich für den erfahreneren Kandidaten entschieden, erklärte Gremmels. Mit Rubi?is habe man einen prominenten und profilierten Künstler gewinnen können. "Ich bin davon überzeugt, dass es mit Ain?rs Rubi?is gelingen wird, musikalische Exzellenz und künstlerische Visionen am Staatstheater Kassel zu vereinen und in herausragende Projekte für alle Beteiligten auf und vor der Bühne zu wandeln, die eine Bereicherung sein werden", sagte der Minister.

Rubi?is wird Nachfolger von Francesco Angelico, der das Haus im Sommer 2025 nach dann acht Jahren verlässt. Wegen Meinungsverschiedenheiten zwischen ihm und dem Staatsorchester Kassel einerseits und Intendant Florian Lutz andererseits hinsichtlich der Musiktheaterdramaturgie hat der italienische Dirigent seinen Vertrag kürzlich für die restliche Laufzeit von Generalmusikdirektor in Chefdirigent ändern lassen.

Der 1978 in Riga geborene Rubi?is war zuletzt von 2018 bis 2022 Generalmusikdirektor an der Komischen Oper Berlin. In seiner bisherigen Karriere gastierte er an Häusern wie der Opera National de Montpellier, der Lyric Opera of Chicago und dem Gran Teatre del Liceu Barcelona. Zudem war er bei Konzerten mit den Bamberger Symphonikern, dem Toronto Symphony Orchestra, dem Luzerner Symphonieorchester und der Budapester Philharmonie sowie bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik zu erleben.

Er könne es kaum abwarten, Teil des Teams am Staatstheater Kassel zu werden, sagte der Dirigent. "Es ist eine große Ehre für mich, dass ich mit diesen kreativen Menschen, die mich mit Ihrer Hingabe und Leidenschaft für die Arbeit, das Theater und die Stadt sehr beeindruckt haben, künftig zusammenarbeiten darf."

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.