Konzert-Tipp

Klosters Music

Klosters Music

Klosters Music freut sich auf ein in jeglicher Hinsicht spektakuläres Eröffnungswochende: prominente Künstler unterschiedlichster Couleur geben sich gleich an 3 Spielorten in Klosters die Ehre, unter anderem Open-Air auf der  Seebühne am Öpfelsee auf der Alp Madrisa.

Weiter...

Aktuelles Interview

Matthias Kirschnereit

Matthias Kirschnereit im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Richard-Wagner-Nachwuchspreis für Rostocker Oboisten

Der 23-jährige Oboist Alexander Kaul hat den Richard-Wagner-Nachwuchspreis gewonnen. Der Student der Hochschule für Musik und Theater Rostock (HMT) setzte sich unter 23 Teilnehmern aus verschiedenen Ländern durch, teilte die Richard-Wagner-Stiftung am Montag mit. "Technisch professionell setzte er die Verbindung von Empfindsamkeit und Ausdrucksstärke um, was durch seine vertiefte Werkkenntnis insbesondere zum Thema Richard Wagner unterstrichen wurde", urteilte die Jury.

Alexander Kaul

Alexander Kaul

Mit dem Nachwuchspreis der Stiftung werden junge Künstler geehrt, die ihr überdurchschnittliches Können mit intellektuellem Zugang zum Werk und der Ideenwelt Richard Wagners unter Beweis gestellt haben. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Verleihung findet am 5. Mai im Rahmen der Richard-Wagner-Festtage in der Oper Leipzig statt.

Ein Stipendium für die diesjährigen Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth geht neben Kaul an den südkoreanischen Dirigenten und Korrepetitor Minsang Cho (30), ebenfalls von der HMT Rostock. Ein weiteres Stipendium erhält der finnische Bassbariton Jussi Juola (31) von der Hochschule für Musik Dresden. Ein Sonderpreis der Jury wurde der deutschen Fagottistin Diana Rohnfelder (26) von der Hochschule für Musik Detmold zugesprochen.

"Der Querschnitt an unterschiedlichen, dabei sehr leistungsstarken jungen Künstlern war in diesem Jahr bei der noch dazu bisher höchsten Bewerberzahl beeindruckend", sagte der Vorstandsvorsitzende der Richard-Wagner-Stiftung Leipzig, Thomas Krakow.

Neben dem Nachwuchspreis verleiht die Stiftung seit 2013 auch den Richard-Wagner-Preis. Dieser würdigt das herausragende Engagement von Musikern und Publizisten für die Pflege und die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen und gesellschaftspolitischen Werk und Wirken Richard Wagners. Zu den bisherigen Preisträgern zählen der Schriftsteller Friedrich Dieckmann, die Mezzosopranistin Waltraud Meier und zuletzt der Dirigent Hartmut Haenchen.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok