Konzert-Tipp

Mozart (und Figaro) à Paris - GALA Orchesterkonzert

Mozart (und Figaro) à Paris - GALA Orchesterkonzert

Sa, 27. Juli 2019, 19.30 Uhr, Kirche Saanen
Patricia Petibon (Sopran) & La Cetra Barockorchester Basel
Eine Pariser Hommage an Figaro, seine berühmten Damen und den viel zu selten aufgeführten Christoph Willibald von Gluck.

Weiter...
The Piano Guys

The Piano Guys

Mo, 10.6.19, 20.00 Uhr, Samsung Hall Zürich
Die YouTube-Sensation The Piano Guys begeistern weltweit mit ihren einzigartigen musikalischen Kreationen aus Pop und Klassik. Mit dem neuen Album "Limitless" sprengt das Kreativ-Quartett alle Grenzen und nimmt es u.a. auch mit Songs der globalen K-Pop-Superstars BTS auf.

Weiter...
Camerata Zürich 5: Brahms – Zimmermann

Camerata Zürich 5: Brahms – Zimmermann

Sa, 25. Mai 2019, 19.30 Uhr, Aula der Universität Zürich

Die Camerata Zürich, Alessandro D'Amico (Viola) und Thomas Demenga (Violoncello) spielen Werke von Brahms und Zimmermann.

Weiter...
Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra

Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra

Montag, 27. Mai 2019, 19.30 Uhr, Musical Theater Basel
Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra führen Mozarts Violinkonzerte Nr. 3 und Nr. 5 im Musical Theater Basel auf.

Weiter...

Aktuelles Interview

Bertrand Chamayou

Bertrand Chamayou im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Polar Music Prize für Anne-Sophie Mutter

Die deutsche Geigerin Anne-Sophie Mutter erhält den Polar Music Prize 2019. Die 55-Jährige sei die "Königin der Violine", erklärte die Schwedische Musikakademie am Mittwoch. Die Auszeichnung geht auch an das Bildungsprogramm der "Playing for Change Foundation" und an den DJ und Hip-Hopper Joseph Sandler alias Grandmaster Flash. Die Auszeichnungen werden am 11. Juni vom schwedischen König Carl XVI. Gustaf in Stockholm überreicht.

Anne-Sophie Mutter

Anne-Sophie Mutter

Mutter begeistere seit mehr als 40 Jahren Zuhörer rund um die Welt mit ihrer Virtuosität und erstaunlichen Klarheit. Gleichermaßen den traditionellen als auch den modernen Komponisten verpflichtet, habe sie bisher 26 Werke uraufgeführt, viele davon für sie geschrieben. Neben ihrem vollen internationalen Konzertkalender engagiere sie sich in verschiedenen Hilfsprojekten und ihren beiden eigenen wohltätigen Einrichtungen für zukünftige Musikergenerationen.

Die 2007 gegründete "Playing for Change Foundation" sei inzwischen auf 15 Musikprogramme in verschiedenen Ländern angewachsen. 2.000 junge Leute erhielten wöchentlich Unterricht in unterschiedlichen Musik- und Kunstrichtungen. Grandmaster Flash sei einer der unbestrittenen Pioniere des Hip-Hop.

Der Polar Music Prize wird seit 1992 jährlich an einen klassischen Künstler und einen Popmusiker vergeben. Er wurde 1989 von Stig Anderson, dem ehemaligen Manager der schwedischen Pop-Gruppe ABBA, gestiftet. Die Königliche Schwedische Musikakademie verwaltet den Preis und bestimmt die Jury. In diesem Jahr gebe es erst zum zweiten Mal drei Auszeichnungen, sagte die Geschäftsführerin des Polar Music Prize, Marie Ledin.

Die Auszeichnung gilt als inoffizieller Nobelpreis für Musik und ist mit jeweils einer Million schwedischen Kronen (rund 95.778 Euro) dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Nikolaus Harnoncourt, Isaac Stern, Renée Fleming, Evelyn Glennie und das Kronos Quartett.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok