Konzert-Tipp

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Eine Woche Konzert-Tipp für nur 150.--

Erreichen Sie Ihre Zielgruppe mit vollstem Erfolg.

Zögern Sie nicht und melden Sie sich!

Weiter...
Konzert zur Weihnacht im Fraumünster

Konzert zur Weihnacht im Fraumünster

Berührende Musik, die anders ist als vieles, was gewöhnlich zu erklingen pflegt:
Musik zum Fest und zur stillen Stunde

Weiter...
Offenbach: Pomme d’Api & Pépito

Offenbach: Pomme d’Api & Pépito

2 Komische Opern zum heiteren Jahreswechsel mit der neuen Zürcher Kammeroper im Theater im Seefeld bis 16. Januar

Weiter...

Aktuelles Interview

Matthias Görne

Matthias Goerne im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Dijkstra wird wieder Künstlerischer Leiter beim BR-Chor

Peter Dijkstra kehrt als Künstlerischer Leiter zum Chor des Bayerischen Rundfunks zurück. Der Niederländer übernimmt ab der Saison 2022/23 die Nachfolge von Howard Arman, teilte der Sender am Samstag mit. Dijkstra hatte die Position beim BR-Chor bereits von 2005 bis 2016 inne. Nun wird er für weitere drei Jahre gebunden. Arman, dessen Vertrag nach sechs Spielzeiten ausläuft, soll dem Chor als Gastdirigent erhalten bleiben.

Peter Dijkstra

Peter Dijkstra

Der 43-jährige Dijkstra ist aktuell Chefdirigent beim Nederlands Kamerkoor und Erster Gastdirigent beim Niederländischen Rundfunkchor. Er nannte es eine große Ehre, erneut die künstlerische Leitung des BR-Chores zu übernehmen. "Es ist meine Ambition, wie bereits bei meinem ersten Engagement wieder anspruchsvolle und spannende Programme zu entwickeln, die die Bandbreite des Chores bedienen, die das Publikum herausfordern und zum Staunen bringen", sagte er. "Dazu wäre es mir ein großes Anliegen, den Chor auch außerhalb Münchens verstärkt zu präsentieren und nach Möglichkeit in ganz Bayern zum Klingen zu bringen."

Arman habe das Publikum "immer wieder aufs Neue begeistert - als Dirigent, Komponist, Arrangeur und Pianist wie auch als kenntnisreicher und charmanter Moderator eines ebenso abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programms, sagte Chor-Managerin Susanne Vongries. Von Dijkstra erhoffe sie sich, er werde "Bewährtes wieder aufgreifen und zugleich neue Impulse in einer sich stetig verändernden Klassik- und Medienwelt setzen".

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.