Konzert-Tipp

Meister Klavierrezital mit Benjamin Engeli

Meister Klavierrezital mit Benjamin Engeli

Sonntag, 07. Juni 2020 | 19:00 Uhr | Konzertsaal Solothurn (CH)

Beethoven op 109, Ravel Miroirs, Chopin Polonaise Fantaisie op 61

Weiter...
Hélène Grimaud, Klavier

Hélène Grimaud, Klavier

Freitag, 05. Juni 2020 | 19:30 Uhr | Musical Theater Basel

Werke von Silvestrov, Debussy, Satie, Chopin und Schumann.

Weiter...

Aktuelles Interview

Ragnhild Hemsing

Ragnhild Hemsing im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Ovationen für Schreker-Oper "Der ferne Klang"

Laute Jubelchöre erklangen am Sonntagabend im Opernhaus nach der Neuinszenierung von Franz Schrekers Künstleroper "Der ferne Klang". Große Zustimmung erhielt die sensible Regie von Damiano Michieletto, der die Geschichte um den Komponisten Fritz, der seine Geliebte Grete verlässt, um dem fernen Klang nachzujagen, mit einer raffiniert eingewobenen Erzählklammer versah.

"Der ferne Klang"

"Der ferne Klang"

Der erstmals in Frankfurt inszenierende Venezianer beschrieb die Handlung als eine Mischung aus Rückblenden, Träumen und Wunschvorstellungen, die sich in der Seele der gealterten Liebenden Fritz und Grete abspielen. Kongenial zur assoziativen Erzählstruktur erschuf Paolo Fantin mehrfache Bühnenebenen, in denen sich hinter durchsichtigen Vorhängen Ausschnitte der Geschehnisse abspielten, Zeitsprünge ereigneten und großformatige Bilder der Live-Kameras projiziert werden konnten.

Alle Sänger der erstmals in Frankfurt seit 1945 zu bewundernden Oper, die 1912 in Frankfurt uraufgeführt wurde, überzeugten als Debütanten in ihren Rollen. Sowohl die temperamentvolle Mezzosopranistin Jennifer Holloway in der Partie der Grete als auch der dynamische Ian Koziara als Fritz beeindruckten mit ihren lebendigen Charakterstudien und stimmlichen Höchstleistungen. Generalmusikdirektor Sebastian Weigle wusste mit dem Frankfurter Opern- und Museumsorchester sowohl die naturalistischen Milieus im Libretto zu prallem Leben zu erwecken, als auch die aufwühlende Romantik und die symbolistischen Partien Schrekers heraus zu meißeln.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Sind Sie Veranstalter von klassischen Konzerten?   Film ansehen Member werden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.