Konzert-Tipp

Rigi Musiktage 2020

Rigi Musiktage 2020

18. Juli - 19. Juli 2020 | Rigi-Kulm (CH)

Kammermusik auf der Höhe bei den Rigi Musiktagen - Unter dem Motto Be or not Be stehen Beethoven, Bach und Brahms im Zentrum. Dazu gesellen sich Mozart, Vivaldi und Liszt.

Weiter...
FestivalGuide 2020

FestivalGuide 2020

Der FestivalGuide 2020 mit den grössten klassischen Musikfestivals im deutschsprachigen Raum ist nun im Handel erhältlich. 100 Festivals in Deutschland, Österreich, der Schweiz & Liechtenstein haben wir in einem hochwertigen Magazin für Sie zusammengestellt - ein Muss für jeden Klassikfan!

Weiter...
Geneva Brass Quintett

Geneva Brass Quintett

Sonntag, 19. Juli 2020 | 19:00 Uhr | Konzertsaal Solothurn (CH)

Baptiste Berlaud, Lionel Walter, Christophe Sturzenegger, David Rey, Eric Rey

Weiter...
Franziska Andrea Heinzen (Sopran) & Benjamin Malcolm Mead (Klavier)

Franziska Andrea Heinzen (Sopran) & Benjamin Malcolm Mead (Klavier)

Samstag, 18. Juli 2020 | 19:00 Uhr | Kulturhaus West, Zofingen

Sonntag, 19. Juli 2020 | 18:00 Uhr | Pfistern UP, Alpnach Dorf

Weiter...
Franziska Andrea Heinzen (Sopran) & Benjamin Malcolm Mead (Klavier)

Franziska Andrea Heinzen (Sopran) & Benjamin Malcolm Mead (Klavier)

Freitag, 17. Juli 2020 | 19:00 Uhr | Bern

Samstag, 18. Juli 2020 | 19:00 Uhr | Zofingen

Sonntag, 19. Juli 2020 | 18:00 Uhr | Alpnach

Weiter...

Aktuelles Interview

Patrick Demenga

Patrick Demenga im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Oper Zürich plant Gedenkkonzert für Nello Santi

Das Opernhaus Zürich plant ein Gedenkkonzert zu Ehren des Dirigenten Nello Santi, der am 6. Februar gestorben ist. Am 28. März spielt die Philharmonia Zürich und singt der Chor der Oper Zürich Giuseppe Verdis "Messa da Requiem", teilte das Haus am Freitag mit. Am Pult steht Generalmusikdirektor Fabio Luisi. Solisten sind Hibla Gerzmava (Sopran), Benjamin Bernheim (Tenor) und Georg Zeppenfeld (Bass). Der Mezzosopran ist noch nicht besetzt.

Nello Santi (1931-2020)

Nello Santi (1931-2020)

Mit Santi habe man eine herausragende Künstlerpersönlichkeit verloren, die über 60 Jahre mit dem Opernhaus Zürich zutiefst verbunden war. Das Konzert solle den zahlreichen Freunden und Wegbegleitern die Gelegenheit geben, seiner zu gedenken.

Der Italiener Santi debütierte 1958 im Alter von 27 Jahren am Opernhaus Zürich. Dort wirkte er bis 1969 als Musikdirektor. Auch danach blieb er dem Haus als Gast eng verbunden. 94 Premieren dirigierte Santi in Zürich und stand mehr als tausend Mal am Pult. Noch ein Jahr vor seinem Tod inszenierte er 2019 eine Wiederaufnahme von Donizettis "Lucia di Lammermoor". Für die kommende Saison 2020/21 waren weitere Dirigate geplant. Die Intendanz von Andreas Homoki war die Achte, die Santi am Zürcher Opernhaus erlebt hat.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Sind Sie Veranstalter von klassischen Konzerten?   Film ansehen Member werden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.