Konzert-Tipp

Mosaïques

Mosaïques

Sa, 28. September 2019, 19:30 Uhr, Aula der Universität Zürich

So, 29. September 2019, 11:00 Uhr, Musikschule Konservatorium Zürich

Karolina Öhman, Violoncello | Igor Karsko, Leitung | Jürg Henneberger, Dirigent

Weiter...
Merel Quartett und Castalian String Quartet

Merel Quartett und Castalian String Quartet

25.09.2019 | Oekolampad Kirche Basel

26.09.2019 | Kons. Musikschule Bern

27.09.2019 | Tonhalle St. Gallen

28.09.2019 | Marianischer Saal Luzern

Jeweils um 19:30 Uhr

Weiter...
Liederabend 30. September 2019

Liederabend 30. September 2019

Montag, 30. September 2019 | 19:30 Uhr | Musikschule Konservatorium Zürich

Benjamin Appl (Bariton) und Simon Lepper (Klavier)

Einführung um 19:00 Uhr mit Prof. Hinrichsen

Weiter...
Mara Lobo, Klavier - JOHANN SEBASTIAN BACH

Mara Lobo, Klavier - JOHANN SEBASTIAN BACH

Sonntag, 29. September 2019 | 11:00 Uhr | Sasso san Gottardo, Gotthard Pass

Die junge Cellistin ist erste Preisträgerin mehrerer Cello-Wettbewerbe und trat als Solistin und Kammermusikerin weltweit auf.

Weiter...

Aktuelles Interview

SoRyang

SoRyang im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Nordrhein-Westfalen fördert freie Musikensembles

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert professionelle, freie Musikensembles. Für die kommenden drei Jahre hat eine Jury aus 67 Bewerbungen 22 Gruppierungen ausgewählt, teilte das Kulturministerium am Donnerstag mit. Die Ensembles wie Concerto Köln und die Deutsche Kammerakademie Neuss stammen aus allen Landesteilen und spielen Alte und Neue Musik, Kammermusik, Jazz und Elektronische Musik.

Isabell Pfeiffer-Poensgen

Isabell Pfeiffer-Poensgen

Das Programm im Zuge der "Stärkungsinitiative Kultur" startet laut Ministerium in diesem Jahr mit einer Fördersumme von 500.000 Euro, die bis 2022 auf 2,15 Millionen Euro steigt. In jedem Jahr sollen neue Musikgruppen aufgenommen werden.

"Durch die Stärkungsinitiative der Landesregierung sind wir erstmals in der Lage, den künstlerisch auf hohem Niveau arbeitenden freien Musikensembles im Land eine Förderung über einen längeren Zeitraum zu gewähren", sagte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos). "Die Ensembles können langfristig planen und erstmals auch administrative Kosten abdecken. Das entlastet sie zugunsten ihrer künstlerischen Arbeit", erklärte die Ministerin.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok