Konzert-Tipp

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Erhalten Sie 50 % auf alle Konzert-Tipps für begrenzte Zeit!

Eine Woche Konzert-Tipp für nur 75.--

Zögern Sie nicht und melden Sie sich!

Weiter...
Steinway Prizewinner Concert - Dmitry Shishkin

Steinway Prizewinner Concert - Dmitry Shishkin

 
So 20.06.2021
11:00 Uhr
Hotel Schweizerhof, Luzern (CH)

Weiter...

Aktuelles Interview

Daniel Behle

Daniel Behle im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Neue Intendantin von Andermatt Music vorgestellt

Die Dirigentin und Musikwissenschaftlerin Lena-Lisa Wüstendörfer wird neue Intendantin von Andermatt Music. Die gebürtige Züricherin (Jahrgang 1983) und das von ihr gegründete Swiss Orchestra wurden am Sonntag bei einem Konzert in der Andermatter Konzerthalle vorgestellt. Wüstendörfer übernimmt die Intendanz ab 1. Januar 2022. Ihr Ensemble wird zudem das erste Residenzorchester der Konzerthalle. "Überzeugend versteht sie es wie keine Zweite, musikalische Brücken zu schlagen", erklärte der Investor und Verwaltungsratspräsident der Andermatt Swiss Alps AG, Samih Sawiris.

Lena-Lisa Wüstendörfer mit ihrem Swiss Orchestra

Lena-Lisa Wüstendörfer
mit ihrem Swiss Orchestra

Andermatt Music ist bisher Konzertreihe und Festival. Mit der neuen Intendantin wolle man eine neue Richtung einschlagen und einen ganzjährigen Konzertbetrieb einführen, teilten die Veranstalter mit. Damit soll der Ort Magnet für Klassikfans aus der ganzen Welt und kultureller Mittelpunkt der Innerschweiz werden.

Das auf mehrere Jahre ausgerichtete Programm hat drei Schwerpunkte. Wüstendörfer recherchiert unbekannte Schweizer Komponisten und deren sinfonische Werke und stellt sie in den Konzerten mit dem 2018 gegründeten Swiss Orchestra bekannten Klassikern gegenüber. Neben den Auftritten des Residenzorchesters will man eine Plattform für einheimisches Musikschaffen im Kanton Uri bieten. Darüber hinaus sollen hochkarätige internationale Klangkörper, Dirigenten und Solisten in Andermatt auftreten.

Das jetzige Intendantenteam aus England werde die laufenden Programme noch bis Ende 2021 verantworten, hieß es. Maximilian Fane, Roger Granville und Frankie Parham hätten in den ersten vier Jahren von Andermatt Music wichtige Aufbauarbeit geleistet.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.