Konzert-Tipp

Mozart (und Figaro) à Paris - GALA Orchesterkonzert

Mozart (und Figaro) à Paris - GALA Orchesterkonzert

Sa, 27. Juli 2019, 19.30 Uhr, Kirche Saanen
Patricia Petibon (Sopran) & La Cetra Barockorchester Basel
Eine Pariser Hommage an Figaro, seine berühmten Damen und den viel zu selten aufgeführten Christoph Willibald von Gluck.

Weiter...
Camerata Zürich 5: Brahms – Zimmermann

Camerata Zürich 5: Brahms – Zimmermann

Sa, 25. Mai 2019, 19.30 Uhr, Aula der Universität Zürich

Die Camerata Zürich, Alessandro D'Amico (Viola) und Thomas Demenga (Violoncello) spielen Werke von Brahms und Zimmermann.

Weiter...
The Piano Guys

The Piano Guys

Mo, 10.6.19, 20.00 Uhr, Samsung Hall Zürich
Die YouTube-Sensation The Piano Guys begeistern weltweit mit ihren einzigartigen musikalischen Kreationen aus Pop und Klassik. Mit dem neuen Album "Limitless" sprengt das Kreativ-Quartett alle Grenzen und nimmt es u.a. auch mit Songs der globalen K-Pop-Superstars BTS auf.

Weiter...
Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra

Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra

Montag, 27. Mai 2019, 19.30 Uhr, Musical Theater Basel
Nicola Benedetti und das Scottish Chamber Orchestra führen Mozarts Violinkonzerte Nr. 3 und Nr. 5 im Musical Theater Basel auf.

Weiter...

Aktuelles Interview

Bertrand Chamayou

Bertrand Chamayou im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Musikautorenpreis für Wolfgang Rihms Lebenswerk

Der Komponist Wolfgang Rihm erhält den Deutschen Musikautorenpreis für sein Lebenswerk. Der 66-Jährige sei der meistgespielte deutsche Komponist der Gegenwart, teilte der Musikrechteverwerter Gema am Donnerstag mit. Rihm habe seinen eigenen, expressiven Stil konsequent weiterentwickelt und dabei Gattungsgrenzen überschritten. Die Auszeichnung soll ihm am 14. März in Berlin verliehen werden.

Wolfgang Rihm

Wolfgang Rihm

"Wolfgang Rihm ist das 'l'enfant terrible de son siècle' im besten Sinne des Wortes. Er hat es geschafft, mit seinen Kompositionen eine eigene Sprache zu finden in einer Welt, die so immens ist, wie die heutige", erklärte die Jury. "Seine musikalische Persönlichkeit ist komplex und reflektiert sowohl das Gewesene, als auch das Aktuelle der musikalischen Welten. Dabei strahlen seine Fähigkeiten in verschiedene Richtungen und spiegeln mehrdimensional seine Musik und seine Art Musik zu kreieren wider."

Zu den mehr als 500 Kompositionen Rihms zählen Oratorien, Orchesterwerke, Ensemblewerke und Kammermusik sowie Musiktheaterwerke. Für die Eröffnung der Hamburger Elbphilharmonie schrieb er "Tryptichon und Spruch in memoriam Hans Henny Jahnn".

Die Gema vertritt nach eigenen Angaben die Urheberrechte von rund 72.000 Komponisten, Textautoren und Musikverlegern in Deutschland sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok