Konzert-Tipp

"Peter und der Wolf"

"Peter und der Wolf"

Sa 25.01.20 Stadthaus Winterthur

Musikkollegium Winterthur, David Bruchez-Lalli (Leitung), Monika Flieger (Erzählerin) | In nur vier Tagen skizzierte Prokofieff das liebenswerte Werk in seinen Grundzügen und entstanden ist ein kleines musikalisches Meisterwerk.

Weiter...
Andrew Tyson, Meister Klavierrezital

Andrew Tyson, Meister Klavierrezital

Sonntag, 02. Februar 2020 | 17:00 Uhr | Konzertsaal Solothurn

Von BBC Radio 3 als „wahrer Poet am Klavier“ gelobt, präsentiert sich Andrew Tyson als neue bemerkenswerte Stimme in der Musikwelt.

Weiter...
Chamber Academy Basel

Chamber Academy Basel

Sonntag, 26. Januar 2020 | 11:00 Uhr | Martinskirche Basel

Brian Dean (Leitung) | Sarah O'Brien (Harfe)

«MUSIQUE FRANCAISE» Debussy, Tailleferre, Méhul

Weiter...
Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

So 26.01.20 Stadthaus Winterthur

"Musik unter Freunden" lautet das Konzept des Bürgenstock Festivals, dessen künstlerische Leiter seit 2013 Andreas Ottensamer und José Gallardo sind.

Weiter...

Aktuelles Interview

Maxim Vengerov

Maxim Vengerov im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Mozarteum stellt Leopold Mozarts "Violinschule" online

Die Stiftung Mozarteum Salzburg stellt Leopold Mozarts "Versuch einer gründlichen Violinschule" online. Die volldigitale Edition sei künftig nicht nur für Musikwissenschaftler und Profimusiker, sondern auf für interessierte Laien intuitiv zugänglich, teilte die Stiftung am Montag mit. Das 1756 erstmals erschienene Buch ist das wohl bedeutendste deutschsprachige Lehrwerk für Streichinstrumente aus dem 18. Jahrhundert. Noch heute wird es in der musikalischen Ausbildung genutzt.

Leopold Mozarts Violinschule

Leopold Mozarts Violinschule

Mit der "Violinschule" wollte Leopold Mozart (1719-1787) nicht nur die Technik des Geigenspiels, sondern auch den musikalischen Ausdruck mit dem Instrument vermitteln. Das Werk bilde bis heute einen wichtigen Schlüssel für das Verständnis der Musik seines Sohnes Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) und dessen Zeit, erklärte die Stiftung. Bis Anfang des 19. Jahrhunderts wurde das Buch mehrfach nachgedruckt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Ab der dritten Auflage von 1787 lautete der Titel nur noch "Gründliche Violinschule".

Die Online-Edition der "Violinschule" ist Bestandteil der Digitalen Mozart-Edition, die die Stiftung Mozarteum seit einem Jahr in Kooperation mit dem Packard Humanities Institute in Los Altos (Kalifornien) aufbaut. Nach der Erstausgabe sollen in den kommenden Monaten weitere Fassungen und Übersetzungen der "Violinschule" sowie eine umfassende wissenschaftliche Kommentierung in die Edition integriert werden.

Der Link zu der Online-Edition soll am Dienstag (12. November) freigeschaltet werden: https://dme.mozarteum.at/text-editions/violinschule/

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok