Konzert-Tipp

Klosters Music

Klosters Music

Klosters Music freut sich auf ein in jeglicher Hinsicht spektakuläres Eröffnungswochende: prominente Künstler unterschiedlichster Couleur geben sich gleich an 3 Spielorten in Klosters die Ehre, unter anderem Open-Air auf der  Seebühne am Öpfelsee auf der Alp Madrisa.

Weiter...
"Rach 3" - Myung-Whun Chung & Yuja Wang

"Rach 3" - Myung-Whun Chung & Yuja Wang

Fr, 6.9.19, 19.30 Uhr, Festival-Zelt Gstaad
Yuja Wang (Klavier), Staatskapelle Dresden, Myung-Whun Chung (Leitung)
Ein Gipfelpunkt der Klavierliteratur, das Klavierkonzert Nr. 3 von Rachmaninow, gepaart mit der Sinfonie Nr. 2 von Johannes Brahms: Gebührender kann das diesjährige Gstaad Menuhin Festival nicht ausklingen.

Weiter...

Aktuelles Interview

Matthias Kirschnereit

Matthias Kirschnereit im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Fr 12.07.2019

LUDWIGSBURGER SCHLOSSFESTSPIELE | DER FREISCHÜTZ

Drucken
Konzert meinem Kalender hinzufügen
Konzerttitel
LUDWIGSBURGER SCHLOSSFESTSPIELE | DER FREISCHÜTZ
Datum
Fr 12.07.2019
Beginn des Konzertes
19:00

Programm

CARL MARIA VON WEBER Der Freischütz op. 77

Tuomas Katajala (Max)
Vladimir Baykov (Kaspar)
Johanni van Oostrum (Agathe)
Chiara Skerath (Ännchen)
Christian Immler (Eremit)
Thorsten Grümbel (Kuno)
Samuel Hasselhorn (Ottokar)
Anas Séguin (Kilian)
Clément Dazin (Samiel)

accentus Chor
Insula orchestra
Laurence Equilbey (Musikalische Leitung)
Clément Debailleul & Raphaël Navarro (Inszenierung)

Als »Der Freischütz« am 18. Juni 1821 am Berliner Schauspielhaus uraufgeführt wurde, traf Carl Maria von Weber einen Nerv bei seinem deutschen Publikum. Die märchenhafte Geschichte im böhmischen Wald nährte die während der Befreiungskriege entstandene Nationalbewegung und machte das Werk über Nacht zur deutschen Nationaloper. Betrachtet man die Oper genauer, ist es allerdings die schwarze Seite der Romantik, die die Handlung bestimmt: Subtile, ungreifbare Ängste und übernatürliche Kräfte treiben die Figuren um und unterlaufen das Jägeridyll. Gemeinsam mit dem Chor accentus und dem Insula orchestra machen Clément Débailleul und Raphaël Navarro in ihrer Inszenierung diese verborgene Seite der Oper sichtbar. Mithilfe holografischen Bühnenzaubers lösen sie die Sänger von ihren Körpern, kreieren ätherische Szenen und lassen so die Grenzen von Realität und Illusion verschwimmen.

Eine Koproduktion der Ludwigsburger Schlossfestspiele mit Théâtre de Caen, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, Opéra de Rouen Normandie, Théâtre des Champs-Élysées, Cie 14:20 und dem Insula orchestra in Zusammenarbeit mit ENSATT sowie in Kooperation mit dem Forum am Schlosspark

Gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung und der Ruprecht-Stiftung

Foto: Der Freischütz © Julien Benhamou

Adresse

Veranstaltungsort
Adresse
Stuttgarter Straße 33
PLZ/Ort
71638 Ludwigsburg
Land
Deutschland

Vorverkaufsstellen für Konzertkarten

Palais Grävenitz
Marstallstraße 5
71634 Ludwigsburg
Tel. 07141. 939 636
Fax 07141. 939 697
Öffnungszeiten (November – Juli)
Mo – Fr 9.00 – 12.30 Uhr & 14.00 – 17.00 Uhr

URL des Veranstalters

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok