Konzert-Tipp

Merel Quartett und Castalian String Quartet

Merel Quartett und Castalian String Quartet

25.09.2019 | Oekolampad Kirche Basel

26.09.2019 | Kons. Musikschule Bern

27.09.2019 | Tonhalle St. Gallen

28.09.2019 | Marianischer Saal Luzern

Jeweils um 19:30 Uhr

Weiter...
Mara Lobo, Klavier - JOHANN SEBASTIAN BACH

Mara Lobo, Klavier - JOHANN SEBASTIAN BACH

Sonntag, 29. September 2019 | 11:00 Uhr | Sasso san Gottardo, Gotthard Pass

Die junge Cellistin ist erste Preisträgerin mehrerer Cello-Wettbewerbe und trat als Solistin und Kammermusikerin weltweit auf.

Weiter...
Liederabend 30. September 2019

Liederabend 30. September 2019

Montag, 30. September 2019 | 19:30 Uhr | Musikschule Konservatorium Zürich

Benjamin Appl (Bariton) und Simon Lepper (Klavier)

Einführung um 19:00 Uhr mit Prof. Hinrichsen

Weiter...
Mosaïques

Mosaïques

Sa, 28. September 2019, 19:30 Uhr, Aula der Universität Zürich

So, 29. September 2019, 11:00 Uhr, Musikschule Konservatorium Zürich

Karolina Öhman, Violoncello | Igor Karsko, Leitung | Jürg Henneberger, Dirigent

Weiter...

Aktuelles Interview

SoRyang

SoRyang im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Leonard Bernstein Award erstmals an Sängerin verliehen

Die kanadisch-italienische Mezzosopranistin Emily D'Angelo hat am Freitag den Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) erhalten. Die 25-Jährige nahm die Auszeichnung beim Preisträgerkonzert in der Musik- und Kongresshalle Lübeck entgegen. Erstmals wurde der Preis an ein Gesangstalent vergeben. "Emily D'Angelos Stimme hat eine unfassbar markante Klangfarbe, berauschende, makellose Technik und dabei eine unglaubliche Natürlichkeit", sagte Intendant Christian Kuhnt bei der Verleihung.

Emily D'Angelo

Emily D'Angelo

"Es ist eine große Ehre, als erste Sängerin diesen Preis verliehen zu bekommen", erklärte die Künstlerin. "Bernstein war ein wichtiger Musikvermittler und hat klassische Musik einem breiten Publikum näher gebracht. Das inspiriert mich bis heute." D'Angelo ist seit 2016 Ensemblemitglied der Canadian Opera Company. In der aktuellen Spielzeit gab sie unter anderem ihr Debüt an der Berliner Staatsoper Unter den Linden und verkörperte mehrere Rollen an der New Yorker Metropolitan Opera, wo sie Mitglied des Lindemann Young Artist Development Program ist.

Der international begehrte Nachwuchspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Er wird seit 2002 von der Sparkassen-Finanzgruppe gestiftet, die damit ein Signal im Bereich der Talentförderung setzen will. Zu den bisherigen Preisträgern zählen die Pianisten Lang Lang und Anna Vinnitskaya, die Cellistin Alisa Weilerstein und zuletzt der Geiger Charles Yang.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok