Konzert-Tipp

Neu auf Classicpoint.net

Neu auf Classicpoint.net

 

Hier finden Sie neu auch Jobangebote!

Möchten Sie selbst ein Inserat aufschalten, so kontaktieren Sie uns.

Weiter...

Aktuelles Interview

Christian Knüsel

Alexander Melnikov im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Karlsruhes Generalintendant soll 2021 gehen

Der Generalintendant des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, Peter Spuhler, soll sein Amt im Sommer 2021 abgeben. Baden-Württembergs Kunstministerin Theresia Bauer (Grüne) und Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) empfahlen dem Verwaltungsrat des Theaters am Mittwoch, Spuhlers Vertrag über eine dritte Intendanz von September 2021 bis August 2026 "im gegenseitigen Einvernehmen aufzulösen".

Peter Spuhler

Peter Spuhler

Dem seien zahlreiche Gespräche am Staatstheater vorausgegangen, teilten das Ministerium und die Stadt mit. Spuhler, der das Haus seit September 2011 leitet, habe seine grundsätzliche Bereitschaft zum Amtsverzicht erklärt. Im April 2019 war sein Vertrag im Verwaltungsrat einstimmig verlängert worden.

Seit diesem Sommer gibt es Kritik am Führungsstil des Generalintendanten. Der Personalrat sprach in einem offenen Brief von einem "toxischen Arbeitsklima". Mehr als ein Drittel der 850 Mitarbeiter demonstrierte im Juli für einen Neuanfang ohne Spuhler. Damals hielt der Verwaltungsrat mit Bauer und Mentrup an der Spitze noch an ihm fest.

Die Beendigung des Vertrages mit dem Generalintendanten habe kein Auswirkungen auf die laufenden Verträge mit den Sparten- und Abteilungsleitungen, hieß es. Diese gingen über den Sommer 2021 hinaus und stünden nicht zur Disposition.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Sind Sie Veranstalter von klassischen Konzerten?   Film ansehen Member werden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.