Konzert-Tipp

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Eine Woche Konzert-Tipp für nur 150.--

Erreichen Sie Ihre Zielgruppe mit vollstem Erfolg.

Zögern Sie nicht und melden Sie sich!

Weiter...
Konzert zur Weihnacht im Fraumünster

Konzert zur Weihnacht im Fraumünster

Berührende Musik, die anders ist als vieles, was gewöhnlich zu erklingen pflegt:
Musik zum Fest und zur stillen Stunde

Weiter...
Offenbach: Pomme d’Api & Pépito

Offenbach: Pomme d’Api & Pépito

2 Komische Opern zum heiteren Jahreswechsel mit der neuen Zürcher Kammeroper im Theater im Seefeld bis 16. Januar

Weiter...

Aktuelles Interview

Matthias Görne

Matthias Goerne im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Hommage an Komponist Robert HP Platz zum 70. Geburtstag

RHPPlatzDirigentDanielHopeSolist Beethovenhalle BonnBeethovenFest2006 Ojpg

Das vielfältige Wirken von Robert HP Platz in drei Konzerten: Köln (25.9.), Baden-Baden (9.10.), Essen (10.10.). – Geburtstag Ehrentag, innovatives Konzertprogramm: 2 Platz-Werke, 1 Dt. Erstaufführung eines Platz-Werks, 2 Platz-Uraufführung dazu 5 Uraufführungen von zeitgenössischen, hochkarätigen Qualitätskomponist/innen (konkrete Konzert-Infos siehe unten).

Klassik- und Neue-Musik-Komponist Robert HP Platz feierte bereits im August 2021 seinen 70. Geburtstag, jetzt plant er ein sehr orginelles Geburtstagskonzert HOMMAGE mit vielen Uraufführungen von ihm (SONNENGESANG, dirigiert von Roland Techet) und von Kollegen am 25. September in Köln (danach auch Gastspiele in Baden-Baden und Essen). Zum Glück bekommt er viele Kulturförderungen zu seinem Geburtstag-Ehrentag.

Robert HP Platz ist ein zeitgenössischer, innovativer, mutiger Neue-Musik-Komponist, Dirigent für Konzerte und Opern, Autor und Kompositionslehrer. Er dirigierte über 300 Uraufführungen, er komponierte 220 Uraufführungen und dirigierte sie oft selbst, z.B. komponierte er für die Münchner Staatsoper eine Kammeroper-Uraufführung (1991). Er bewundert die Komponisten: Tallis, Wagner, Berlioz, Beethoven, Mahler, Charles Ives, Luciano Berio, Pierre Boulez. Er hatte viele Auftritte bei internationalen Musikfestspielen: Salzburger Festspiele, Festival-d‘Automne Paris, Biennale Venedig, Musik der Zeit WDR, Helsinki Festival, Musica Strasbourg, Ars Musica Brüssel, Music Today Tokio. Er war oft Gastdirigent bei QualitätsOrchestern: Orchestre Philharmonique du Luxembourg (Beethovenfest 2006), SWR Orchester (1999, 2001), DSO Berlin (1997-2001), Klangforum Wien (1996), Ensemble Musikfabrik Köln (2003). Zusammenarbeit mit Komponisten wie Hosokawa, Huber, Scelsi, Stockhausen, Xenakis. Da er jetzt seinen 70. Geburtstag feierte, bekommt er in drei Konzertorten eine besondere Ehrung. Zur Zeit schreibt er im Auftrag der Kölner Philharmonie für das Ensemble Musikfabrik eine Raum-komposition. Derzeit ist er auch im Einsatz für die Kölner Oper: https://www.oper.koeln/de/kuenstler/robert-hp-platz/3678

Robert HP Platz: „Boulez kannte ich sehr gut persönlich, habe auch von ihm viel gelernt, selbst wenn ich nicht bei ihm offiziell studiert habe.“ Boulez plante ein Platz-Konzert, ein von Platz ihm gewidmetes Werk: Grenzgänge STEINE, leider starb er aber davor.

ROBERT HP PLATZ BIOGRAPHIE: Geboren 1951 in Baden-Baden, seit 1978 lebt er in Köln. 1970 begann er in Freiburg/Breisgau Musiktheorie, Klavier und Dirigieren zu studieren. Ein Studium der Komposition bei Wolfgang Fortner und der Musikwissenschaft bei Elmar Budde folgten, ebenso eine Zeit lang Parapsychologie bei Hans Bender. 1973 wechselte er nach Köln, um bei Karlheinz Stockhausen zu studieren. 1977 schloß er seine Dirigenten-Ausbildung bei Francis Travis in Freiburg ab. Dirigate und Aufführungen seiner Werke gab es in ganz Europa, in Asien und Amerika. Dazu hatte er Zusammenarbeit mit innovativen Komponisten wie Hosokawa, Huber, Scelsi, Stockhausen, Xenakis. 1980 gründete er das Ensemble Köln und leitete es bis 2002. Platz war Kurator beim Musikfestival Schreyahner Herbst 2001 und widmete das damalige Konzertprogramm komplett den starken Werken von seinem sehr geschätzten Komponisten Klaus K. Hübler. Derzeit ist er erster Gastdirigent der Ensembles Alternance (Paris) und Musica d’Insieme (Mailand). Er ist der-zeit auch Mitglied des Bureau du Directeur des Elektronischen Studios Centre Henri Pousseur, Liège. Dazu gab es zahlreiche CD-Einspielungen und Musikpreise, z.B. Beste CD des Jahres 2009 (Hosokawa I, NEOS). Platz hat 1990-2015 in Maastricht unterrichtet, seit 2013 ist er Professor für Komposition und Ensemble-leitung für Neue Musik an der Musikhochschule Würzburg.

Robert HP Platz kennt und schätzt auch sehr den leider (früh) gestorbenen Münchner Klassik-Komponisten Klaus K. Hübler? Deswegen plant Herr Platz auch ein wertvolles, originelles Hübler-Gedenk- bzw Todestagkonzert KLÄNGE DUNKLER SCHÖNHEIT am 11. Oktober in Tolstefanz (Niedersachsen) und dann in Würzburg und auch in Köln.

Robert HP Platz Biografie: Geboren 1951 in Baden-Baden, seit 1978 lebt er in Köln. 1970 begann er in Freiburg/Breisgau Musiktheorie, Klavier und Dirigieren zu studieren. Ein Studium der Komposition bei Wolfgang Fortner und der Musikwissenschaft bei Elmar Budde folgten, ebenso eine Zeit lang Parapsychologie bei Hans Bender. 1973 wechselte er nach Köln, um bei Karlheinz Stockhausen zu studieren. 1977 schloß er seine Dirigenten-Ausbildung bei Francis Travis in Freiburg ab. Dirigate und Aufführungen seiner Werke gab es in ganz Europa, in Asien und Amerika. Dazu hatte er Zusammenarbeit mit innovativen Komponisten wie Hosokawa, Huber, Scelsi, Stockhausen, Xenakis. 1980 gründete er das Ensemble Köln und leitete es bis 2002. Platz war Kurator beim Musikfestival Schreyahner Herbst 2001 und widmete das damalige Konzertprogramm komplett den starken Werken von seinem sehr geschätzten Komponisten Klaus K. Hübler. Derzeit ist er erster Gastdirigent der Ensembles Alternance (Paris) und Musica d’Insieme (Mailand). Er ist derzeit auch Mitglied des Bureau du Directeur des Elektronischen Studios Centre Henri Pousseur, Liège. Dazu gab es zahlreiche CD-Einspielungen und Musikpreise, z.B. Beste CD des Jahres 2009 (Hosokawa I, NEOS). Platz hat 1990-2015 in Maastricht unterrichtet, seit 2013 ist er Professor für Komposition und Ensemble-leitung für Neue Musik an der Musikhochschule Würzburg.

ZITATE: Der hellste Moment Ihrer Karriere? Robert HP Platz: „Das Konzert beim Beethovenfest 2006 in einer vollen Beethovenhalle mit den Luxemburger Philharmonikern – als Dirigent und als Komponist. Das ging dann auch drei Tage später zum Festival Musica nach Straßburg. Da habe ich mit Daniel Hope mein Violinkonzert uraufgeführt, davor gab es Strawinskys Chant du Rosignol und zum Schluss Skrjabins Poème de l’Extase. Das war wirklich eine Sternstunde und wurde auch von der Kritik so rezipiert.

Drei Konzerte: Sa., 25.09.2021 (13+17 Uhr) St. Peter Köln; Sa., 09.10.2021 (17 Uhr) St. Bernhard Baden-Baden; So., 10.10.2021 (18 Uhr) Alte Synagoge Essen.

TRAILER mit Platz-Sounds: https://www.youtube.com/watch?v=3qckZXnIwsU

KARTENBESTELLUNGEN für Köln und noch mehr konkrete Konzert-Infos: https://rhpp70.eu/#Tickets

Platz-Hommage mit freundlicher, produktiver Unterstützung von der Kunststiftung NRW, vom Kulturamt der Städte Köln und Essen, vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, dem Kultursekretariat Wuppertal (Land) sowie dem Japanischen Kulturinstitut und dem Italienischen Kulturinstitut Istitutio Italiano di Cultura.

 

RHPPlatzFlötistRobertoFabbricianire. Florenz2019 FotoLuisellaBotteon

3 KONZERTORTE UND 3 PROGRAMME:

Sa., 25. Sept. 2021 – in der KUNST-STATION SANKT PETER KÖLN, Kirche der Jesuiten, Jabachstraße 1, 50676 Köln

13 Uhr: LUNCHKONZERT: 5 Uraufführungen:

Andreas Eduardo Frank: ZÜNDHOLZRASPELN (Uraufführung)

Musiker: Asasello Quartett

Philipp Maintz:  CHORALVORSPIEL XXXII (wer nur den lieben Gott läßt walten), (Uraufführung)                       

Musiker: Uwe Serr/Orgel

Aydin Pfeiffer: TASTE CLASSIFIES for flute solo (Uraufführung)                             

Musiker: Roberto Fabbriciani/Kontrabassflöte

Cong Wei: ENDLOSER RAUM (Uraufführung)                              

Musikerin:Clara Murnig/Klavier+Traducerflügel mit Hr. Muller

Franck Yeznikian: FOSFENI second string quartet (Uraufführung)

Musiker: Asasello Quartett

17 Uhr: SONNENGESANG: 5 Robert HP Platz Werke (3 bekannte Werke inkl. DEA + 2 ganz neue Werke)

Dirigent: Roland Techet:

STUNDEN:BUCH IV (UA 2012 in St. Peter Köln)                                                                               

Musikerin: Angela Metzger/Orgel

RYOKO no Nô (UA 2020 im Culture Center Akasaka Tokio  = Dt. Erstauff.)    

Sänger+Musiker: Yoshihara Teru/Nô + Asasello Quartett

SONNENGESANG (Uraufführung/4 neue Werke: AUGE GOTTES, DER WEG, TRAUM, PIU DI UN SOGNO)         Musiker+Sänger: Corby Welch/Tenor + Fabbriciani/Kontrabassflöte + 2x AnimaMundi/Chor

BRANENWELTEN 6 (UA 2012 beim Festival Eclat Stuttgart)      

Musikerin: Clara Murnig/Klavier+Traducerflügel mit Hr. Muller

AUS: ANDERSWO (Uraufführung-Ergänzung zu einem Werk von 2019 für den WDR)                

Sängerin: Irene Kurka/Sopran

https://www.sankt-peter-koeln.de/wp/musik/ubersichtseite-musik/

Sa., 09. Okt. 2021, 17 Uhr – in der KIRCHE SANKT BERNHARD; Bernhardusplatz 2, 76530 Baden-Baden

SONNENGESANG:

Robert HP Platz Stunden:Buch IV, Robert HP Platz Sonnengesang, Josquin Desprez Motetten, Johann Sebastian Bach Orgelstück Fantasie G-Dur BWV 572

https://www.kath-baden-baden.de/termine/veranstaltungen/

So., 10. Okt. 2021, 18 Uhr – in der ALTE SYNAGOGE, Edmund-Körner-Platz 1, 45127 Essen

SONNENGESANG:

Josquin Desprez Absolon fili mi, De profundis clamavi, Robert HP Platz Danach I, Maurice Ravel Deux Mèlodies hèbraiques, Ernest Bloch Visions et prophèties B.70a, Robert HP Platz Traum Più di un sogno, Karol Szymanowski Chorstück Die brennenden Tulpen op. 24 Nr. 3, Olivier Messiaen I. Regard du Père aus: Vingt regards sur l’enfant-Jésus, Robert HP Platz Sonnengesang. https://www.essen.de/leben/kultur_/alte_synagoge/veranstaltungen_startseite.de.html

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.