Konzert-Tipp

Nordische Leidenschaft

Nordische Leidenschaft

Sa, 18.01.2020, 19:30 Uhr, Aula der Universität Zürich

So, 19.01.2020, 11:00 Uhr, Musikschule Konservatorium Zürich

Lisa Larsson, Sopran | Hugo Bollschweiler, Dirigent (Martinsson) | Igor Karsko (Leitung)

Weiter...
Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

So 26.01.20 Stadthaus Winterthur

"Musik unter Freunden" lautet das Konzept des Bürgenstock Festivals, dessen künstlerische Leiter seit 2013 Andreas Ottensamer und José Gallardo sind.

Weiter...
"Peter und der Wolf"

"Peter und der Wolf"

Sa 25.01.20 Stadthaus Winterthur

Musikkollegium Winterthur, David Bruchez-Lalli (Leitung), Monika Flieger (Erzählerin) | In nur vier Tagen skizzierte Prokofieff das liebenswerte Werk in seinen Grundzügen und entstanden ist ein kleines musikalisches Meisterwerk.

Weiter...

Aktuelles Interview

Maxim Vengerov

Maxim Vengerov im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Grafenegg Festival verlängert mit Buchbinder als Leiter

Der Pianist Rudolf Buchbinder bleibt drei weitere Jahre künstlerischer Leiter des Grafenegg Festivals. Sein Vertrag wurde bis 2024 verlängert, sagte Geschäftsführer Philipp Stein am Mittwoch vor der Presse in Wien. Damit baue das Festival auf außergewöhnlich stabile Rahmenbedingungen - "eine Planungssicherheit, die uns die Freiheit gibt, kreativ und effizient an der Zukunft des Standortes Grafenegg zu arbeiten", erklärte er.

Rudolf Buchbinder

Rudolf Buchbinder

Das Grafenegg Festival bietet jedes Jahr 14 Konzerte mit internationalen Orchestern und Solisten sowie eine Sommernachtsgala. 2020 planen die Veranstalter unter anderem verschiedene Beiträge zum Beethoven-Jubiläumsjahr. Den Anfang macht die Missa solemnis mit Sängern wie Pretty Yende, Kate Lindsey und Klaus Florian Vogt sowie dem Arnold Schoenberg Chor und dem Tonkünstler-Orchester unter Chefdirigent Yutaka Sado. Weiterhin erklingen "Fidelio" mit Jonas Kaufmann und Anja Kampe, das Tripelkonzert für Klavier (Rudolf Buchbinder), Violine (Emmanuel Tjeknavorian) und Violoncello (Harriet Krijgh) und den Klavierkonzerten 2, 4 und 3 mit Buchbinder und dem Chamber Orchestra of Europe.

Sir Simon Rattle wird mit seinem London Symphony Orchestra mehrere Konzerttage prägen. Zudem werden Gustavo Dudamel (Wiener Philharmoniker), Daniele Gatti (Orchestra Mozart), Manfred Honeck (Pittsburgh Symphony Orchestra), Gianandrea Noseda (EUYO) oder Jaap van Zweden (Gstaad Festival Orchestra) an den Pulten stehen. Als Composer in Residence wird Konstantia Gourzi die Eröffnungsmusik "Messages from the Universe" und ein Concerto für Trompete und Orchester für das Festival schreiben. Zudem leitet die Griechin die zehnte Ausgabe des Composer Conductor-Workshops "Ink Still Wet", der erstmals um eine Arbeitsphase im Frühjahr erweitert wird.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok