Konzert-Tipp

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Eine Woche Konzert-Tipp für nur 150.--

Erreichen Sie Ihre Zielgruppe mit vollstem Erfolg.

Zögern Sie nicht und melden Sie sich!

Weiter...
Konzert zur Weihnacht im Fraumünster

Konzert zur Weihnacht im Fraumünster

Berührende Musik, die anders ist als vieles, was gewöhnlich zu erklingen pflegt:
Musik zum Fest und zur stillen Stunde

Weiter...
Offenbach: Pomme d’Api & Pépito

Offenbach: Pomme d’Api & Pépito

2 Komische Opern zum heiteren Jahreswechsel mit der neuen Zürcher Kammeroper im Theater im Seefeld bis 16. Januar

Weiter...

Aktuelles Interview

Matthias Görne

Matthias Goerne im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Elbphilharmonie lädt zu Booster-Impfungen ein

Die Hamburger Elbphilharmonie veranstaltet in ihren Räumlichkeiten erneut eine Impfaktion gegen das Coronavirus. Am 22. November biete man erstmals die Möglichkeit, den "Piks" in einem der Künstlerzimmer des Großen Saals zu erhalten, teilte das Haus am Freitag mit. Bei den vorherigen Terminen im September und Oktober standen dafür die Künstlergarderoben im 12. Stock zur Verfügung. Für die ärztlich verordnete viertelstündige Ruhe nach der Spritze geht es wieder auf die Bühne des Großen Saals als Wartezimmer.

Impfen in der Elbphilharmonie

Impfen in der Elbphilharmonie

Die Aktion wendet sich an alle Impfwilligen ab zwölf Jahren. Minderjährige müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sein. Zwischen 13:00 und 21:00 Uhr verabreicht das Impfteam der Hamburger Sozialbehörde wahlweise die Präparate von Biontech/Pfizer, Moderna und Johnson & Johnson. Eine Anmeldung ist weder erforderlich noch möglich.

Drittimpfungen werden von der Ständigen Impfkommission (Stiko) für Personen ab 70 Jahre und Bewohner von Pflegeeinrichtungen empfohlen. Auch Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt kann sich in der Elbphilharmonie die Booster-Impfung abholen. Menschen, die die Einmalimpfung von Johnson & Johnson erhalten haben, können eine sogenannte Optimierungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff von Biontech oder Moderna erhalten.

In der Elbphilharmonie gilt ab Anfang Dezember überwiegend die 2G-Regel. Dabei können nur noch gegen Corona geimpfte oder davon genesene Personen die Vorstellungen besuchen. Dadurch könnten die Säle voll belegt werden und die Maskenpflicht entfallen, hieß es. Die Corona-Verordnung des Hamburger Senats erlaubt, Veranstaltungen nach dem 2G-Modell anzubieten. Die Staatsoper nutzt diese Regelung schon seit dem 1. November.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.