Konzert-Tipp

Zubin Mehta & Maggio Fiorentino mit Schubert und Beethoven

Zubin Mehta & Maggio Fiorentino mit Schubert und Beethoven

Fr. 05.11.2021
19:30 Uhr
Festsaal Kloster Muri (CH)

Weiter...
Musikalischer Höhenflug auf zwei Flügeln

Musikalischer Höhenflug auf zwei Flügeln

So, 31.10.2021

17:00 Uhr

Konzertsaal Solothurn, Solothurn (CH)

Weiter...
«Vivaldi Nuevo»

«Vivaldi Nuevo»

Vivaldis 4 Jahreszeiten für junge Ohren. Klassik neu erfahren statt nur zuhören.
Sa. 30.10.2021 20:00
Kaisersaal, Theater Fauteuil, Basel

Weiter...

Aktuelles Interview

Kaspar Zehnder

Rafael Rosenfeld im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Deutscher Musikwettbewerb kürt drei Preisträger

Der Preis des Deutschen Musikwettbewerbs (DMW) geht in diesem Jahr an einen Solisten und zwei Trios. Weitere 15 Solisten und ein Ensemble wurden mit Stipendien ausgezeichnet. "Das musikalische Niveau war sehr hoch", sagte Projektleiterin Irene Schwalb am Donnerstag in Freiburg/Breisgau. Preisträger sind der Blockflötist Max Volbers, das Klaviertrio E.T.A. und das Neue-Musik-Ensemble Trio Klangspektrum. Sie erhalten ein Preisgeld, werden in die Konzertförderung des DMW aufgenommen und können eine CD beim Label Genuin produzieren.

Deutscher Musikwettbewerb

Deutscher Musikwettbewerb

Zur ersten Wettbewerbsrunde im März waren 209 junge Künstler rein virtuell angetreten. Zur zweiten bis vierten Runde reisten 111 Solisten und elf Ensembles an. In der Hochschule für Musik Freiburg und im Ensemblehaus spielten sie ohne Publikum, jedoch wurden die letzten beiden Runden live gestreamt. Eine 25-köpfige Jury bewertete die Leistungen. Die diesjährigen Wettbewerbskategorien waren Blockflöte, Flöte, Oboe, Horn, Tenor-/Bassposaune, Schlaginstrumente, Klavier, Cembalo, Klaviertrio, Klavierquartett, Ensembles für Neue Musik und Komposition (Kompositions-Finale von 2020, keine Neuausschreibung).

Der Deutsche Musikwettbewerb wird seit 1975 vom Deutschen Musikrat ausgerichtet. Die 39 Kategorien wechseln jährlich, meist werden 13 ausgeschrieben. Für die Preisträger und Stipendiaten bildet er den Ausgangspunkt für langfristig angelegte Förderprogramme des Deutschen Musikrats, die unter anderem die Produktion von Debüt-CDs und die Vermittlung von Preisträgerkonzerten umfassen.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.