Konzert-Tipp

Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

So 26.01.20 Stadthaus Winterthur

"Musik unter Freunden" lautet das Konzept des Bürgenstock Festivals, dessen künstlerische Leiter seit 2013 Andreas Ottensamer und José Gallardo sind.

Weiter...
Chamber Academy Basel

Chamber Academy Basel

Sonntag, 26. Januar 2020 | 11:00 Uhr | Martinskirche Basel

Brian Dean (Leitung) | Sarah O'Brien (Harfe)

«MUSIQUE FRANCAISE» Debussy, Tailleferre, Méhul

Weiter...
Andrew Tyson, Meister Klavierrezital

Andrew Tyson, Meister Klavierrezital

Sonntag, 02. Februar 2020 | 17:00 Uhr | Konzertsaal Solothurn

Von BBC Radio 3 als „wahrer Poet am Klavier“ gelobt, präsentiert sich Andrew Tyson als neue bemerkenswerte Stimme in der Musikwelt.

Weiter...
"Peter und der Wolf"

"Peter und der Wolf"

Sa 25.01.20 Stadthaus Winterthur

Musikkollegium Winterthur, David Bruchez-Lalli (Leitung), Monika Flieger (Erzählerin) | In nur vier Tagen skizzierte Prokofieff das liebenswerte Werk in seinen Grundzügen und entstanden ist ein kleines musikalisches Meisterwerk.

Weiter...

Aktuelles Interview

Maxim Vengerov

Maxim Vengerov im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Sa 14.09.2019

D-Es-C-H mit dem Winterthurer Streichquartett

Drucken
Konzert meinem Kalender hinzufügen
Konzerttitel
D-Es-C-H mit dem Winterthurer Streichquartett
Datum
Sa 14.09.2019
Beginn des Konzertes
19:30

Mitwirkende

Name des Ensembles
Winterthurer Streichquartett
Solistinnen/Solisten
Violine: Roberto González Monjas, Yuka Kiryu-Tsuboi
Viola: Jürg Dähler
Violoncello: Cäcilia Chmel

Programm


Dmitri Schostakowitsch
Streichquartett Nr. 8 c-Moll, op. 110
Ursina Braun
Neues Werk für Streichquartett (2019), Auftragskomposition des Musikkollegiums Winterthur, Uraufführung
Alexander Borodin
Streichquartett Nr. 2 D-Dur

Unter den 15 Streichquartetten von Dmitri Schostakowitsch nimmt das achte eine Sonderstellung ein. Es entstand 1960 innerhalb von nur drei Tagen und ist sein persönlichstes Werk, was gleich der Beginn mit der Tonfolge D-Es-C-H (die Initialen seines Namens) verrät. Dieses Motiv kehrt in allen fünf Sätzen wieder. Zutiefst existentielle Musik. Ausserdem verwendet Schostakowitsch als thematisches Material fast ausschliesslich Motive aus eigenen Kompositionen. Gewidmet ist das achte Streichquartett dem Andenken an die Opfer von Faschismus und Krieg, eine tief traurige Musik. Von einer ganz anderen Welt kündet Borodins zweites Streichquartett. Seelenvolle russische Melodik gibt hier den Ton an, und des Komponisten Vorliebe für das Violoncello, das er übrigens ausgezeichnet spielte, kommt besonders schön zum Ausdruck. Man darf gespannt sein, wie sich Ursina Brauns neues Werk zwischen diesen beiden russischen Quartettwelten ausnimmt.

Adresse

Veranstaltungsort
Adresse
Stadthausstrasse 4a
PLZ/Ort
8400 Winterthur
Land
Schweiz

Vorverkaufsstellen für Konzertkarten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok