Konzert-Tipp

Ivo Pogorelich - Klavierabend

Ivo Pogorelich - Klavierabend

Sonntag, 17. November 2019 | 17:00 Uhr | Tonhalle MAAG Zürich

Die Klavierlegende Ivo Pogorelich kommt wieder nach Zürich, er ist ein Virtuose und zugleich Poet und zählt zu den technisch vollendetsten Pianisten der Gegenwart.

Weiter...
Maurice Steger & La Cetra Barockorchester Basel

Maurice Steger & La Cetra Barockorchester Basel

Freitag, 22. November 2019 | 19:30 Uhr | Casino Bern

«Meeting Mr. Handel»

Weiter...
Iva Nedeva, Violine & Rosalind Phang, Klavier

Iva Nedeva, Violine & Rosalind Phang, Klavier

Freitag, 15. November 2019 | 19:30 Uhr | Konzertsaal Solothurn

Was die beiden Musikerinnen verbindet Leidenschaft für das Duo-Repertoir. Man spürt immer ihre enorme Freude am Zusammenspiel bei gemeinsamen Auftritten.

Weiter...
Juan Diego Flórez - Viva Verdi!

Juan Diego Flórez - Viva Verdi!

Dienstag, 21. Januar 2020 | 19:30 Uhr | KKL Luzern

Dirigent: Andrea Gasperin

Orchester: Philharmonie Baden-Baden

Weiter...
Alexander Yakovlev, Klavier

Alexander Yakovlev, Klavier

15. November 2019 | 19:00 Uhr | Bern

16. November 2019 | 17:00 Uhr | Zofingen

17. November 2019 | 18:00 Uhr | Alpnach Dorf

Werke von SERGEJ RACHMANINOV

Weiter...
R2 Pablo Barragán, Klarinette

R2 Pablo Barragán, Klarinette

Montag, 11. November 2019 | 19:30 Uhr | Volkshaus Basel (Unionsaal)

Andrei Ionuț Ioniță, Violoncello

Juan Pérez Floristán, Klavier

Brahms, Schumann

Weiter...
Russische Seele

Russische Seele

Sa, 23.11.2019, 19:30 Uhr, Aula der Universität Zürich

So, 24.11.2019, 11:00 Uhr, Musikschule Konservatorium Zürich

Di, 10.12.2019, 19:30 Uhr, Gastspiel Meisterzyklus Bern

Weiter...
Adventskonzert - Felix Mendelssohn

Adventskonzert - Felix Mendelssohn

Sa, 30.11.2019 | 20:15 Uhr | Einsiedeln

Sa, 07.12.2019 | 20:15 Uhr | Einsiedeln

So, 08.12.2019 | 17:00 Uhr | Zürich

Sa, 14.12.2019 | 19:30 Uhr | Bern

So, 15.12.2019 | 17:00 Uhr | Bülach

Weiter...
M1 Chamber Academy Basel

M1 Chamber Academy Basel

Sonntag, 17. November 2019 | 11:00 Uhr | Martinskirche Basel

Brian Dean, Leitung

Emanuel Abbühl, Oboe

Bach, Lebrun, Ries

Weiter...

Aktuelles Interview

Michael Francis

Michael Francis im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Bremer Senat ehrt Komponistin Ernst

Anlässlich ihres 90. Geburtstages hat der Bremer Senat die Komponistin Siegrid Ernst mit einem Empfang im Rathaus geehrt. Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz (SPD) übermittelte dabei die Glückwünsche des Senats sowie des Kultursenators und Bürgermeisters Carsten Sieling (SPD), teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit.

Siegrid Ernst (2. v. l.)

Siegrid Ernst (2. v. l.)

"Ich freue mich besonders, dass wir heute eine Frau ehren", sagte Emigholz. Gerade junge Frauen bräuchten Vorbilder, die selbstbewusst vorangingen und ihre Ideen verwirklichten. Frauen seien bei der Vergabe von Preisen und der Besetzung von Spitzenpositionen auch in der Kultur noch immer schlechter gestellt, bei der Bezahlung ebenso. "Wir bemühen uns, diese Missstände zu beheben", fügte die Staatsrätin bei dem Empfang am Dienstagnachmittag hinzu.

In seiner Laudatio auf die Musikerin erklärte Tim Günther, künstlerischer Leiter der Kulturkirche St. Stephani, der Klang von Siegrid Ernst folge keinem Muster oder inhaltlichen Festlegung, besitze trotzdem aber einen Wiedererkennungswert. Die Komponistin habe Grenzen überschritten bei der Tonalität und in den Genres, habe Geräusche integriert und Video und Tanz beteiligt. Ihre Werke seien in Europa, in den USA und in Japan bekannt und würden dort auch aufgeführt.

1929 in Ludwigshafen geboren, siedelte Ernst nach Studien in Heidelberg, Mannheim, Frankfurt/M. und Wien und verschiedenen Tätigkeiten 1970 nach Bremen um, wo sie unter anderem an Konservatorium und Musikschule beschäftigt war und neben Klavier auch Komposition unterrichtete. 1978 war sie Mitgründerin des Internationalen Arbeitskreises Frau und Musik.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok