Konzert-Tipp

Recital Daniil Trifonov

Recital Daniil Trifonov

Auf dem Programm stehen Werke von Szymanowski, Debussy und die Klaviersonate Nr. 3 des jungen Brahms.

Weiter...
«Wien, ach Wien»

«Wien, ach Wien»

Ohne Berührungsängste verbindet das Septett heimische Volksmusik mit weltmusikalischen Elementen.

Weiter...
Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Hier könnte Ihr Konzert stehen!

Eine Woche Konzert-Tipp für nur 150.--

Erreichen Sie Ihre Zielgruppe mit vollstem Erfolg.

Zögern Sie nicht und melden Sie sich!

Weiter...

Aktuelles Interview

Anna Fedorova

Anna Fedorova im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Bremer Philharmoniker-Intendant verlässt Orchester

Der Intendant und Geschäftsführer der Bremer Philharmoniker, Christian Kötter-Lixfeld, gibt seine Ämter nach 20 Jahren ab. Er wechselt zum 1. November 2022 zur Stadt Herford, um dort neuer Geschäftsführer für die Kultur Herford gGmbH zu werden. Das teilte der Bremer Kultursenat am Donnerstag mit.

Christian Kötter-Lixfeld

Christian Kötter-Lixfeld

Kötter-Lixfeld überlasse seiner Nachfolge ein bestens bestelltes Feld, erklärte die Aufsichtsratsvorsitzende der Bremer Philharmoniker, Kultur-Staatssekretärin Carmen Emigholz. Sie bedaure seinen Weggang sehr. "Jedoch verstehe und respektiere ich seinen Wunsch, sich nach dieser langen Zeit einer neuen Aufgabe und neuen Herausforderungen zu stellen", sagte sie und dankte ihm "für sein so gelungenes Engagement für die Bremer Philharmoniker und unsere Stadt".

"Als ich 2002 nach Bremen kam, um hier die Geschäftsführung und die Intendanz des Orchesters zu übernehmen, hätte ich nicht gedacht, dass daraus 20 Jahre werden würden. In dieser Zeit sind mir die Stadt und die Bremer Philharmoniker ans Herz gewachsen und werden dort immer einen festen Platz haben. Bremen hat mich geprägt", erklärte Kötter-Lixfeld. Mit der Unterstützung der Bremer Politik, Wirtschaft und Gesellschaft habe man viel bewegt und erreicht, zuletzt den Bezug eines neuen Probendomizils im Stadtviertel "Tabakquartier". Nun habe er die Möglichkeit, sich noch mal beruflich neu auszurichten.

Kötter-Lixfeld wurde 1967 geboren und wuchs in Witten an der Ruhr auf. Bereits neben seinem Jura-Studium, das er als Volljurist abschloss, engagierte sich Kötter-Lixfeld im Musik- und Veranstaltungsmanagement. Nach dem 2. Staatsexamen 1997 wurde er Geschäftsführer der Deutschen Kammerakademie Neuss und 2001 Intendant der Kammerphilharmonie Amadé. 2002 wechselte er als Geschäftsführer und Orchesterdirektor zu den Bremer Philharmonikern, wo er den Wandel vom Staatsorchester zur ersten deutschen Orchester-GmbH mit privater Mehrheitsbeteiligung vollzog. Seit 2005 ist Kötter-Lixfeld Intendant und Geschäftsführer der Bremer Philharmoniker GmbH und seit 2006 auch Dozent an der Hochschule Bremen für Musik- und Kulturmanagement.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.