Konzert-Tipp

"Peter und der Wolf"

"Peter und der Wolf"

Sa 25.01.20 Stadthaus Winterthur

Musikkollegium Winterthur, David Bruchez-Lalli (Leitung), Monika Flieger (Erzählerin) | In nur vier Tagen skizzierte Prokofieff das liebenswerte Werk in seinen Grundzügen und entstanden ist ein kleines musikalisches Meisterwerk.

Weiter...
Nordische Leidenschaft

Nordische Leidenschaft

Sa, 18.01.2020, 19:30 Uhr, Aula der Universität Zürich

So, 19.01.2020, 11:00 Uhr, Musikschule Konservatorium Zürich

Lisa Larsson, Sopran | Hugo Bollschweiler, Dirigent (Martinsson) | Igor Karsko (Leitung)

Weiter...
Andrew Tyson, Meister Klavierrezital

Andrew Tyson, Meister Klavierrezital

Sonntag, 02. Februar 2020 | 17:00 Uhr | Konzertsaal Solothurn

Von BBC Radio 3 als „wahrer Poet am Klavier“ gelobt, präsentiert sich Andrew Tyson als neue bemerkenswerte Stimme in der Musikwelt.

Weiter...
Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

Yuja Wang, Andreas Ottensamer, Ray Chen & Friends

So 26.01.20 Stadthaus Winterthur

"Musik unter Freunden" lautet das Konzept des Bürgenstock Festivals, dessen künstlerische Leiter seit 2013 Andreas Ottensamer und José Gallardo sind.

Weiter...
Chamber Academy Basel

Chamber Academy Basel

Sonntag, 26. Januar 2020 | 11:00 Uhr | Martinskirche Basel

Brian Dean (Leitung) | Sarah O'Brien (Harfe)

«MUSIQUE FRANCAISE» Debussy, Tailleferre, Méhul

Weiter...

Aktuelles Interview

Maxim Vengerov

Maxim Vengerov im aktuellen Interview.

Zum Interview...

BR-Symphonieorchester plant Jansons-Gedenkkonzert

Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks planen ein Gedenkkonzert zu Ehren ihres langjährigen Chefdirigenten Mariss Jansons, der am 1. Dezember 2019 gestorben ist. Am 15. Januar 2020 spielen sie in der Philharmonie im Münchner Gasteig die Symphonie Nr. 2 von Gustav Mahler, teilte der BR am Freitag mit. Am Pult steht Zubin Mehta, der Jansons in enger Freundschaft verbunden war. Die Solistinnen des Abends sind Golda Schultz (Sopran) und Gerhild Romberger (Alt).

Mariss Jansons

Mariss Jansons

Der Lette Jansons, der seit 2003 Chefdirigent von Orchester und Chor war, hätte am 14. Januar 2020 seinen 77. Geburtstag gefeiert. In seiner Amtszeit hat er Mahlers "Auferstehungssymphonie" mehrmals aufgeführt, unter anderem bei den Salzburger Festspielen, bei den Londoner Proms sowie bei den Festivals in Luzern und Edinburgh.

Der Reinerlös aus dem Kartenverkauf für das Konzert soll an die Stiftung "Neues Konzerthaus München" gespendet werden. Das Projekt war Jansons eine Herzensangelegenheit, der Bau soll die Spielstätte des BR-Symphonieorchesters werden.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok