Konzert-Tipp

Neues Orchester Basel

Neues Orchester Basel

Mittwoch, 02. September 2020 | 19:30 Uhr | Stadtcasino Basel (CH)

Einer der weltbesten Konzertsäle wird nach der Erweiterung durch Herzog & de Meuron wiedereröffnet. Das Neue Orchester Basel gestaltet hierfür einen einzigartigen Konzertabend und stellt den Saal ins Zentrum.

Weiter...
Oliver Schnyder Trio

Oliver Schnyder Trio

Samstag, 08. August 2020 | 17:30 Uhr | Hotel Restaurant Hammer, Eigenthal (CH)

Antonin Dvorak: Klaviertrio Nr. 4 op. 90 in e-Moll | Dmitri Schostakowitsch: Klaviertrio Nr. 1 op. 8 in c-Moll | Felix Mendelssohn: Klaviertrio Nr. 2 op. 66 in c-Moll

Weiter...

Aktuelles Interview

Christian Knüsel

Christian Knüsel im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Beethoven vier Mal in Top-5 der Klassik-Charts

Der Komponist Ludwig van Beethoven ist in den aktuellen Top 5 der Deutschen Klassikcharts gleich mit vier CDs vertreten. Direkt an der Spitze eingestiegen ist das Album "Beethoven: Triple Concerto & Symphony No. 7" mit der Geigerin Anne-Sophie Mutter, dem Cellisten Yo-Yo Ma und dem Pianisten Daniel Barenboim, der auch das West-Eastern Divan Orchestra dirigiert. Neu sind zudem "The Complete String Quartets" eingespielt vom Ensemble Quatuor Ébène auf Rang vier und das Album "Beethoven - Brahms (Live) des Pianisten Grigory Sokolov auf Platz fünf, teilte GfK Entertainment am Dienstag mit. Vom zweiten auf den dritten Rang abgerutscht ist Igor Levit mit den "Complete Piano Sonatas".

Yo-Yo Ma, Anne-Sophie Mutter, Daniel Barenboim

Yo-Yo Ma, Anne-Sophie Mutter,
Daniel Barenboim

Weitere Beethoven-Neuerscheinungen in den Top 20 sind "Die Ruinen von Athen, Meeresstille, Opferlied" von der Cappella Aquileia (Platz 20) sowie "Beethoven: Sinfonien 1-9, Ouvertüren", die der Dirigent Hermann Scherchen zwischen 1951 und 1954 mit dem Orchester der Wiener Staatsoper aufnahm (Platz acht).

Neueinsteiger auf Platz zwei der Klassik-Charts ist der Tenor Jay Alexander mit seiner Gesangbuch-CD "Du meine Seele, singe ?". Die "City Lights" der Geigerin Lisa Batiashvili kommen auf Platz sieben. Zu den weiteren Neuzugängen zählen die südamerikanischen Countertenöre Samuel Mariño mit "Care pupille" (zehn) und Franco Fagioli mit "Veni, Vidi, Vinci" (elf).

Die Offiziellen Deutschen Klassik-Charts werden von GfK Entertainment monatlich im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Basis der Hitliste bilden die Verkaufsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Sind Sie Veranstalter von klassischen Konzerten?   Film ansehen Member werden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.