Konzert-Tipp

FestivalGuide 2020

FestivalGuide 2020

Der FestivalGuide 2020 mit den grössten klassischen Musikfestivals im deutschsprachigen Raum ist nun im Handel erhältlich. 100 Festivals in Deutschland, Österreich, der Schweiz & Liechtenstein haben wir in einem hochwertigen Magazin für Sie zusammengestellt - ein Muss für jeden Klassikfan!

Weiter...

Aktuelles Interview

Elisabeth Fuchs

Elisabeth Fuchs im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Bayerische Staatsoper vor letzter Spielzeit mit Bachler

Staatsintendant Nikolaus Bachler betrachtet das Ende seiner Intendanz auch als Neubeginn. In diesem Sinne habe er seine letzte Spielzeit mit "Der wendende Punkt" überschrieben, sagte der Österreicher am Sonntag in München bei der Vorstellung des Saisonprogramms 2020/21. Geplant seien acht Opern- und drei Ballett-Premieren, darunter vier Werke, die einst in München uraufgeführt wurden.

Nikolaus Bachler

Nikolaus Bachler

Als Eröffnungspremiere kehrt Walter Braunfels' "Die Vögel" erstmals seit der Uraufführung 1920 auf die Bühne der Staatsoper zurück. Der italienische Komponist Luca Francesconi erarbeitet mit seiner zehnten Oper "Timon of Athens" eine neue Version des Shakespeare-Klassikers. Bei der Uraufführung steht der frühere Generalmusikdirektor Kent Nagano am Pult des Bayerischen Staatsorchesters.

Mit "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss gibt der designierte Generalmusikdirektor des Hauses, Vladimir Jurowski, seinen Einstand. Regie führt Barrie Kosky. Die Premiere von Aribert Reimanns "Lear" bringt zwei Debüts: Christian Gerhaher singt erstmals die Titelpartie, und Christoph Marthaler inszeniert erstmals an der Staatsoper. Der tschechische Komponist Miroslav Srnka bringt mit "Singularity" eine "Space Opera for Young Voices" eigens für das Opernstudio zur Uraufführung.

Der scheidende GMD Kirill Petrenko eröffnet die Münchner Opernfestspiele 2021 mit Krzysztof Warlikowskis Neudeutung von "Tristan und Isolde" mit Anja Harteros und Jonas Kaufmann in den Titelpartien. Zum Abschluss der Festspiele dirigiert Constantinos Carydis im Prinzregententheater Wolfgang Amadeus Mozarts Oper "Idomeneo", die 1781 in München uraufgeführt wurde.

Vor der Amtsübergabe an Serge Dorny plant Bachler einen "letzten Abend über Ende und Anfang" mit einigen der wichtigsten Sängerinnen und Sänger der vergangenen Jahre. Das Programm am 30. Juli 2021 umfasst Lieder, Arien, Gedichte und Opernszenen, die sich mit Anfang und Ende im Sinne von Rainer Maria Rilke beschäftigen. Es singen unter anderem Anja Harteros, Anja Kampe, Anna Netrebko, Marlis Petersen, Nina Stemme, Pavol Breslik, Christian Gerhaher, Jonas Kaufmann, Wolfgang Koch und Bryn Terfel. Am Pult des Bayerischen Staatsorchesters stehen Ivor Bolton, Constantinos Carydis, Asher Fisch, Kent Nagano und Kirill Petrenko.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.