Konzert-Tipp

Swiss Chamber Music Festival 2020 - erst recht!

Swiss Chamber Music Festival 2020 - erst recht!

11. - 19. September 2020 | Adelboden, Frutigen & Kandersteg (CH)

"2020 – erst recht!" Unter diesem Motto findet das SCMF in diesem Jahr in bekannter Form, aber der momentanen Situation angepasstem Rahmen statt.

Weiter...
Chappeli Konzert: I SALONISTI ''Back to Hollywood''

Chappeli Konzert: I SALONISTI ''Back to Hollywood''

Montag, 17. August 2020 | 18:30 Uhr | Kapelle Allerheiligen Grenchen (CH)

Piotr Plawner (Violine), Lorenz Hasler (Violine), Orlando Theuler (Violoncello), Béla Szedlák (Kontrabass), Gerardo Vila (Klavier)

Weiter...
Neues Orchester Basel

Neues Orchester Basel

Mittwoch, 02. September 2020 | 19:30 Uhr | Stadtcasino Basel (CH)

Einer der weltbesten Konzertsäle wird nach der Erweiterung durch Herzog & de Meuron wiedereröffnet. Das Neue Orchester Basel gestaltet hierfür einen einzigartigen Konzertabend und stellt den Saal ins Zentrum.

Weiter...
Classic Meets Folk - nordische, schweizerische und amerikanische Musik

Classic Meets Folk - nordische, schweizerische und amerikanische Musik

Freitag, 21. August 2020 | 19:30 Uhr | Kirche St. Johannes Zug

Samstag, 22. August 2020 | 19:00 Uhr | Limmat Hall, Zürich

Ensemble Barock Nord West

Weiter...

Aktuelles Interview

Christian Knüsel

Christian Knüsel im aktuellen Interview.

Zum Interview...

So 02.08.2020

Barocke Frauen und ihre Influencer

Drucken
Konzert meinem Kalender hinzufügen
Konzerttitel
Barocke Frauen und ihre Influencer
Datum
So 02.08.2020
Beginn des Konzertes
18:00

Programm

Im Trio Lusinea finden sich drei junge Musikerinnen in der ungewöhnlichen Besetzung Flöte, Fagott und Harfe zusammen. Annina Rusch, Valeria Curti und Isabel Goller lernten sich im Rahmen des Bachelor Studiums an der Zürcher Hochschule der Künste kennen.

In dieser besonderen Besetzung ist es den Dreien wichtig, ein spannendes Repertoire zu entwickeln und eigene Bearbeitungen für ihre Instrumente zu finden. Wie der Name Lusinea ("lusingando" - ital.: schmeichelnd) schon verrät, überzeugt das Trio durch seinen Ausdruck und der Intimität, mit der es das Publikum berühren möchte.

Das Programm stellt Triosonaten von Komponisten dreier Nationalitäten (Deutschland, Italien, England) vor. Ihre Gemeinsamkeit: Alle lebten und wirkten eine Zeit ihres Lebens in London, in jener spannenden Periode zwischen Restauration und dem Aufstieg des britischen Reiches. Neben grossen Werken wie beispielsweise Opern, schufen diese Komponisten auch Kammermusik für den häuslichen Gebrauch. Die wohl erfolgreichste Gattung in kleiner Besetzung war dabei die Triosonate.

Antonio Vivaldi Venedig (1678 - 1741)
Sonate für Fagott, Flöte und b.c. in a-moll

Anna Bon di VeneziaItalien (1738-1767)
Aus 6 Sonaten für Flöte und basso continuo: Sonate Nr. I in C-Duri

Wilhelmine von Bayreuth Preussen (1709-1758)
Sonate für Flöte und b.c. in a-moll

Jean Phillippe Rameau Paris (1683-1764)
LÈgyptienne Harfe Solo

Elisabeth Jaquet de la Guerre Paris (1665-1729)
Sonate für Violine, Viola da Gamba und Basso Continuo

Louis-Claude Daquin(1694 - 1694)
Der Kuckuck

Zugabe: Purcell
Music for a While

Adresse

Veranstaltungsort
 
Kursaal | Bernhard Simon Saal
Adresse
Bernhard-Simonstrasse
PLZ/Ort
7310 Bad Ragaz
Land
Schweiz

Vorverkaufsstellen für Konzertkarten

Reservation erbeten - https://swissbaroque.com/reservation

Sind Sie Veranstalter von klassischen Konzerten?   Film ansehen Member werden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.