Konzert-Tipp

Zwischentöne - Kammermusikfestival Engelberg

Zwischentöne - Kammermusikfestival Engelberg

25. bis 27. Oktober 2019 «Ainsi la nuit»

Kammermusik hautnah: das bietet das Kammermusikfestival Zwischentöne mit 7 Konzerten im stimmungsvollen Barocksaal des Klosters Engelberg.

Weiter...
Arabella Steinbacher «La Bella Vita»

Arabella Steinbacher «La Bella Vita»

Donnerstag, 24. Oktober 2019 | 19:30 Uhr | KKL Luzern

Erstmalige Präsentation beider Stradivari-Geigen im Bachs "Doppelkonzert"

Weiter...
Renaud Capuçon Violine / Nelson Goerner Klavier

Renaud Capuçon Violine / Nelson Goerner Klavier

Samstag, 02. November 2019 | 19:30 Uhr | Casino Bern

«Der smarte Jahrhundertgeiger erstmals im renovierten Casino»

Weiter...
Maurice Steger

Maurice Steger

Di, 29.10.2019, 19:30 Uhr

Tonhalle Maag Zürich

Maurice Steger (Blockflöte und Leitung), Zürcher Kammerorchester

Weiter...
ZKO-Saisoneröffnung

ZKO-Saisoneröffnung

Di, 22.10.2019, 19:30 Uhr

Tonhalle Maag Zürich

Daniel Hope (Music Director), Zürcher Kammerorchester

Weiter...
J.S. Bach: Messe in h-Moll

J.S. Bach: Messe in h-Moll

Collegium Vocale Lenzburg

27. Oktober 2019 | 17:00 Uhr | Aarau

02. November 2019 | 19:00 Uhr | Brugg

03. November 2019 | 17:00 Uhr | Villmergen

Weiter...
W3 BBC Philharmonie

W3 BBC Philharmonie

Dienstag, 15. Oktober 2019 | 19:30 Uhr | Martinskirche Basel

Simon Gaudenz, Leitung

Lise de la Salle, Klavier

Enescu, Rachmaninoff, Stanford

Weiter...

Aktuelles Interview

Manfred Honeck

Manfred Honeck im aktuellen Interview.

Zum Interview...

Akustiker Nakajima soll für Münchner Konzerthaus planen

Für das neue Konzerthaus München ist ein Akustiker gefunden. Den Auftrag erhielt Tateo Nakajima mit seinem Büro Arup, wie das bayerische Bauministerium am Donnerstag mitteilte. Mit der Entscheidung nach einem "internationalen Teilnahmewettbewerb" könne das Projekt in die nächste Planungsphase gehen, sagte Bauminister Hans Reichhart (CSU). "Der Klang bildet die Seele eines Konzerthauses, er macht das Haus unverwechselbar. Das wollen wir auch für unser Konzerthaus erreichen", erklärte Kunstminister Bernd Sibler (CSU).

Siegerentwurf Konzertsaal München

Siegerentwurf
Konzertsaal München

Seit Sommer 2018 planen die Bregenzer Architekten Cukrowicz Nachbaur den Bau. Gemeinsam mit dem Büro Arup aus London/Berlin entwickeln sie nun die drei Säle. Die Akustik wird besonders für symphonische Konzerte ausgelegt, soll aber auch für Solisten, kleinere Ensembles und andere Formate wie Jazz geeignet sein. Erste Ergebnisse sollen sie dem Haushaltsausschuss des Landtags im kommenden Jahr vorlegen.

Das neue Konzerthaus soll feste Spielstätte des BR-Symphonieorchesters werden. Dessen Chefdirigent Mariss Jansons äußerte sich mit der Wahl Nakajimas zufrieden. "Es ist bekannt, dass ich mich im Vorfeld für einen anderen Kandidaten ausgesprochen habe. Ich bin aber sicher, dass nun eine ausgezeichnete Entscheidung getroffen wurde, und freue mich bereits auf die Zusammenarbeit mit Herrn Nakajima auf unserem Weg zu einem akustisch exzellenten Konzerthaus München."

Das fast 50 Meter hohe Gebäude im Werksviertel im Osten Münchens soll auch anderen Orchestern, Ensembles und Veranstaltern zur Nutzung zur Verfügung stehen. Vorgesehen sind ein großer Saal mit rund 1.800 und ein kleiner mit 600 Sitzen. Zudem bekommt die Münchner Hochschule für Musik und Theater einen Werkstatt-Saal ohne feste Bestuhlung, in dem bis zu 200 Personen Platz finden.

© MH - Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok